Am 8. Dezember wird Segmüller offiziell sein neues Einrichtungshaus in Pulheim eröffnen.

Segmüller

Der Termin für Pulheim steht

Auf den Tag genau in vier Wochen, am 8. Dezember, wird Segmüller offiziell sein neues Einrichtungshaus in Pulheim eröffnen. Bereits einen Tag zuvor gibt es einen feierlichen Festakt, nachmittags werden schon die ersten Kunden aus der Nachbarschaft erwartet.

Obwohl es im Vorfeld einige Unwägbarkeiten gab – noch Ende September hieß es, dass der Bebauungsplan unwirksam ist – bleibt das Familienunternehmen damit in seinem Zeitplan. Denn ein Baustopp kam nicht, die Arbeiten wurden auf Grundlage einer „vollziehbaren Baugenehmigung“ fortgeführt. Erwarten können Kunden und Fachpublikum ein Haus, das sowohl in puncto Ladenbau als auch beim Thema Digital Signage neue Maßstäbe setzen will.

Mit Pulheim schickt Segmüller nach Friedberg, Parsdorf und Weiterstadt seine vierte Verkaufsmaschine an den Start. Zusätzlich betreibt das Unternehmen zwei mittelgroße Häuser in Nürnberg und Mannheim sowie zwei kleinere Dependancen in Frankfurt/Main und Stuttgart. Darüber hinaus hatte Segmüller in diesem Jahr den ehemaligen Heck/Finke-Standort in Oberhausen übernommen. Dort soll – nach Um- oder sogar Neubau – 2018 Neueröffnung gefeiert werden.

Diese Seite teilen