In der Hailo-Welt in Haiger sind die Produkte zu sehen, mit denen die Marke mit dem "roten Punkt" seit 75 Jahren eine Erfolgsgeschichte schreibt.

Hailo

Der „rote Punkt“ feiert 75. Geburtstag

Seit Generationen steht der rote Punkt von Hailo für Qualität, Innovation, Sicherheit und gutes Design. Ob Aluminium-Haushaltsleiter, Abfallsammler oder Steigtechnik: 75 Jahre begleiten die Produkte von Hailo nun schon Menschen auf der ganzen Welt im privaten Haushalt und im Beruf – und sorgen dabei für Komfort und Arbeitssicherheit. Wenn ein Unternehmen über eine so lange Zeitspanne erfolgreich ist und auf unterschiedlichsten Geschäftsfeldern wächst, hat das gute Gründe: Bei Hailo gehen seit seiner Gründung 1947 Vision, Pioniergeist, Innnovationsfreude, Qualitätsbewusstsein und soziale Verantwortung Hand in Hand.

1947 legte Rudolf Loh im aufstrebenden Nachkriegsdeutschland den Grundstein für sein Unternehmen. Seine Vision war es, „Probleme im Haushalt zu lösen und die Arbeit mit guten Ideen sicher, leichter und schöner zu machen.“ Gemeinsam mit seiner Ehefrau Irene und drei weiteren Mitarbeitern fertigte der Maschinenbauingenieur Produkte, die dringend gebraucht werden: Eimer, Abfallbehälter, Metallbetten, Sanitätsmöbel und Bettwärmflaschen. Letztere entwickeln sich rasch zu Bestsellern, denn nur wenige Haushalte verfügen über eine intakte Heizung. 1953 folgen die ersten Einbau-Abfallsammler für die Küche.

Damit waren die Weichen gestellt für einen beispiellosen Aufstieg. Den Durchbruch brachte 1960 die Erfindung der ersten Haushaltsleiter aus Aluminium: „Bis dahin waren Leitern aus Stahl gefertigt, also schwer und sperrig. Die Aluminiumleiter begründete die weltweite Erfolgsstory unseres Hauses“, sagt der heutige Geschäftsführer Jörg Lindemann. In den 80er-Jahren setzt Hailo mit der ersten Sprossenleiter mit Niveauausgleich und Multifunktionsfüßen erneut Maßstäbe in der Branche – genau wie mit der jüngsten Innovation, dem Treppenpodest „TP1“. Die Arbeitsplattform kann, speziell in Treppenhäusern, als sicherer Problemlöser eingesetzt werden.

Dass ein Produkt von den Verbrauchern stark mit einem Unternehmen verbunden wird, ist selten. Bei Hailo hat die Erfindung der Aluminiumleiter bis heute diesen Effekt: Mit einer Markenbekanntheit von über 80 Prozent sind Leitern von Hailo erste Wahl beim Kauf. Dabei steht das Produktportfolio heute auf einer sehr breiten Basis.

Im Bereich Einbautechnik bietet Hailo eine Vielzahl maßgeschneiderter Stauraumlösungen für die Küchenindustrie. Vom Einbau-Abfalltrennsystem bis hin zu praktischen Ordnungssystemen. In den 90er-Jahren als selbstständig agierendes Profitcenter etabliert, ist der Bereich mit seinen innovativen Abfalltrennsystemen heute Marktführer in Europa.

Ebenfalls für die industrielle Anwendung begann das Unternehmen bereits in den 1980er-Jahren mit der Entwicklung und Vermarktung von Schachtabdeckungen. Heute stattet der 1999 gegründete Bereich Hailo Professional weltweit Bauwerke, Gebäude und Türme mit Steig- und Sicherheitstechnik aus. Zum umfangreichen Portfolio gehören Steigleitern, Absturzsicherungssysteme, Schachtabdeckungen und Service-Lifte sowie sicherheitstechnische Schulungen. Private Haushalte und Gewerbe finden bei Hailo Home&Business freistehende Mülleimer und Abfallsammler sowie Klapptritte, Leitern und Gerüste.

In den 75 Jahren erhielt das Unternehmen aus Haiger zahlreiche Auszeichnungen, die von der Stiftung Warentest bis hin zu vielen Design-Awards reichen. 2020 erfolgte zum wiederholten Male die Aufnahme in die Enzyklopädie „Deutsche Standards – Marken des Jahrhunderts“. Damit gehört Hailo zur Elite der 250 wichtigsten deutschen Marken, was sich auch in der internationalen Bekanntheit widerspiegelt: Die Produkte des Unternehmens werden heute in über 65 Ländern vertrieben. Dabei sind die lokalen Wurzeln wichtig: „Made in Germany“, das klare Bekenntnis zum Standort Deutschland, ist ein Gütesiegel, das im globalen Wettbewerb weiter an Bedeutung gewinnt. Über 80 Prozent der Produkte werden unter Einsatz modernster Fertigungstechnologien in Haiger hergestellt. Derzeit arbeiten dort im Stammwerk über 400 Beschäftigte.

Neue Wege gehen – das ist nicht nur bei den Produkten das Credo von Hailo, auch in Hinblick auf die Unternehmensstruktur hat sich das florierende Familienunternehmen immer wieder erneuert: Anfang 2009 übernahm die dritte Inhabergeneration das Ruder. Joachim Loh, der das Unternehmen von seinem Vater übernommen hat, gab die Leitung der Joachim Loh Unternehmensgruppe (JLU Group) an seinen ältesten Sohn Sebastian Loh weiter. Die JLU Group ist branchenübergreifend weltweit tätig. In den sechs Unternehmen Hailo, Hailo Wind Systems, Hailo Digital Hub, Meta, Expresso und Lotus sowie 18 Tochtergesellschaften sind heute mehr als 1300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Der Beginn dieser Erfolgsgeschichte liegt jetzt 75 Jahre zurück – ein Grund zum Feiern und gleichzeitig ein Ansporn für die nächsten 75 Jahre!

Diese Seite teilen