Ikea-Katalogstart 2015: Der Fokus liegt diesmal auf den privaten Räumen

Ikea-Katalogstart 2015

Der Fokus liegt diesmal auf den privaten Räumen

Gestern feierte Ikea in der Hamburger HafenCity Universität seinen Katalogstart 2015. In der neuen Saison legt der schwedische Einrichter diesmal seinen Fokus überwiegend auf den Bereich der "Private Rooms" - also Schlafzimmer und Bad. In den Jahren zuvor standen vor allem die "Public Rooms" wie Küche und Wohnzimmer im Blickfeld des Konzerns.

Unter dem Motto "Beauty for the Outside and Brains for the Inside" zeigt Ikea wieder gute und praktische Ideen - vor allem fürs Badezimmer, weil die Räume dort erwiesenermaßen klein sind. Viele Studien sind der Produktentwicklung vorausgegangen. Peter Betzel, Ikea Deutschland-Chef, bekundete in seiner Ansprache eine vor allem technisch-analytische Herangehensweise an das Design. Veranschaulicht wurde dies bei der Präsentation durch Studienerkenntnisse des "Ikea Life Home Reports" im Innern von aufgestellten Kleiderschränken.

Die gezeigten Schlafzimmerkojen sprühten wie gewohnt vor Kreativität. Im Bereich Schlafzimmer standen die Themen Landhaus, Weiß, Pop-Art und männlich Schwarz im Fokus.

Mehr über die Ikea-Studie und den Katalog lesen Sie in der September-Ausgabe der "möbel kultur" - hier erhalten Sie schon mal paar Impressionen von der gestrigen Veranstaltung. Viel Spaß beim Durchklicken.

Diese Seite teilen