De Eekhoorn stattet mit Möbeln seiner Marken "WoooD" und "BePureHome“ die Ahoy Arena in Rotterdam aus, wo der ESC 2021 ausgetragen wird. Foto: De Eekhoorn, Nathan Reinds

De Eekhoorn

Der ESC kann beginnen

Lampenfieber stellt sich zurzeit nicht nur bei den Interpret:innen des 65. Eurovision Song Contests (ESC) ein, sondern auch beim Team von De Eekhoorn, denn der niederländische Möbelhersteller stattet die Location, die Ahoy Arena in Rotterdam, aus. Möbel der Marken „WoooD“ und „BePureHome“ werden sowohl hinter den Kulissen als auch im Aufenthaltsbereich der Künstler für ein stimmungsvolles Ambiente sorgen. Damit die Aufmerksamkeit auf die Künstler gerichtet bleibe, habe De Eekhoorn sich „für ein elegantes, bescheidenes Interieur entschieden, so Stylistin Irene Ursem. Noch wird geprobt. Am Dienstag, 18. Mai, treten 16 Interpret:innen im ersten Halbfinale und am Donnerstag, 20. Mai, 17 weitere im zweiten Halbfinale gegeneinander an, jeweils zehn qualifizieren sich. Gesetzt fürs Finale sind die sogenannten Big Five (Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien und Großbritannien) sowie das Gastgeberland Niederlande.

Im Auditorium sind die Stühle durch Zweisitzer-Sofas ersetzt worden, die 1,5 Meter voneinander entfernt stehen. Im Backstage-Bereich, in dem die Interviews stattfinden, war es das Ziel, den Künstlern einen angenehmen Empfang zu bieten. Das Ergebnis ist, so De Eekhoorn, ein intimer Raum, der den Künstlern das Gefühl gibt, zu Hause zu sein. „Wir haben ihn für die Sitzmöbel mit weichen Samtstoffen in warmen Grün- und frischen Blautönen gestaltet, kombiniert mit Messing-Wandregalen, Pflanzen und zeitgemäßen Accessoires “, sagt Irene Ursem begeistert und weiter: „Das Ergebnis ist ein gedämpftes, warmes Interieur, das den Künstlern gerecht wird.”

Das Familienunternehmen verfolgt ein klares Konzept: Die Entwicklung von robusten, zeitgemäßen, attraktiven und einfach zu montierenden Möbeln. Mehr als 30 Prozent der Kollektion der Marken "BePureHome", "WoooD" und "Vtwonen" werden in der firmeneigenen Fabrik in den Niederlanden produziert.

Diese Seite teilen