Der Countdown für die Tendence läuft.

Tendence

Der Countdown läuft

Wenn es um Geschenke geht, sind die Deutschen großzügig: rund 27 Mrd. Euro haben sie in den letzten zwölf Monaten für Aufmerksamkeiten ausgegeben. So das Ergebnis einer aktuellen Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK), die die Messe Frankfurt anlässlich der Tendence in Auftrag gegeben hat. Mehr als die Hälfte der Befragten (54,7 Prozent) kaufte die Präsente ausschließlich im stationären Handel. Für Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt, ein sicheres Indiz dafür, dass persönliche Beratung und Produktvorführungen vor Ort wichtige USPs seien, um sich gegen die Konkurrenz im Netz zu behaupten. Laut der Studie kauft lediglich jeder siebte seine Mitbringsel ebenso häufig im Geschäft wie im Internet. Nur knapp zwei Prozent bestellen ihre Präsente überwiegend online. Ausschließlich über das World Wide Web kauft keiner der Befragten ein. Bei den Anlässen gibt es keine Überraschungen. Die meisten schenken zu Geburtstagen (86 Prozent) und Weihnachten (82 Prozent), gefolgt von Mutter- und Vatertag sowie Ostern. Die große Bedeutung des Weihnachtsgeschäftes wird bei einem Blick auf das durchschnittliche Budget für Geschenke deutlich: Knapp 220 Euro für X-mas, Hochzeiten (166 Euro) und Geburtstage (135 Euro). Dabei steigt die Bereitschaft, mehr Geld für Präsente auszugeben, mit zunehmendem Alter.

Neue Trends in Sachen Schenken gibt es im Bereich Giving auf der Tendence, die am kommenden Freitag auf dem Frankfurter Messegelände beginnt und noch bis Dienstag, den 30. August, läuft.

Diese Seite teilen