De'Longhi & Kenwood

Der "Cooking Chef" zu Gast in Hamburg

Frühstart für die Neuheiten: De'Longhi und Kenwood haben schon vor den offiziellen IFA-Previews ihre Highlights vorgestellt. In der Kochschule "La Cocina" in der Hamburger Innenstadt konnten die Journalisten am gestrigen Tag vorbeischauen und sich "mit viel Geschmack" informieren.

Marketingleiter Martin Thielmann (Foto) demonstrierte, dass bei Kenwood nicht nur die Köche kochen können, sondern auch die Küchenmaschinen. Denn der "Cooking Chef" ist mit einer Induktionskochplatte ausgestattet, die sich präzise auf 20 bis 140 Grad einstellen lässt. So gelingen sogar etwas schwieriger zuzubereitende Spezialitäten wie Risotto, Zabaione, Sauce Hollandaise oder Mousse au Chocolat.

Der De'Longhi Kaffeevollautomat "PrimaDonna" kann neben italienischen Kaffee-Spezialitäten auch Trinkschokolade produzieren - so kommen neben Kaffee-Fans auch Kakao-Liebhaber auf ihre Kosten. Ebenfalls präsentiert wurden zwei neue Kapsel-Automaten mit Nespresso-Funktion. Der Clou bei diesen Geräten: Die Optik im italienischen Retro-Look, die wie von Hand gefertigt wirkt. Alle Geräte wurden in der Kochschule im vollen Einsatz gezeigt - und die Ergebnisse genussvoll probiert.

De'Longhi und Kenwood sind vom 31. August bis 5. September auf der IFA als Aussteller präsent und zeigen auf der Berliner Messe noch weitere Produkte.

Diese Seite teilen