Häcker

Das Großprojekt in Ostercappeln-Venne ist gestartet

Das „größte Investitionsprojekt der Unternehmensgeschichte“ hat jetzt Häcker Küchen auf den Weg gebracht. Nach dem Erwerb des neuen Grundstücks in Ostercappeln-Venne, wie berichtet, läutete vorgestern der erste Spatenstich den offiziellen Baubeginn ein.

Auf 215.000 qm Betriebsgelände am neuen Standort nahe Rödinghausen wird eines der modernsten Werke errichtet, so heißt es - mit einem zukunftsweisenden Produktions- und Logistikkonzept, um die geplanten Umsatzsteigerungen der nächsten Jahre adäquat realisieren zu können. Es entstehen rund 450 qualifizierte Arbeitsplätze, die Häcker Küchen bereits jetzt sukzessive besetzt. Gesucht werden unter anderem Mitarbeiter für die Produktion und innerbetrieblichen logistischen Prozesse, Maschinenbediener, Kraftfahrer und Versandmitarbeiter. Die Inbetriebnahme des neuen Werks ist für Herbst 2020 geplant.

„Durch den Neubau in Ostercappeln-Venne haben wir die Möglichkeit, modernste Produktionsabläufe auf der Basis digitalisierter Prozesse aufzubauen. Ein hoher Automatisierungsgrad wird Maßstäbe in der Prozessqualität sowie Produktivität setzen“, erklärt Dirk Krupka, Geschäftsführer Technik bei Häcker Küchen (Foto: 4.v.l.).

Schon im Sommer dieses Jahres in Rödinghausen die Fertigstellung des zweiten Anbaus des Panorama-Verwaltungsgebäudes.

Diese Seite teilen