Rösrather

Da tut sich was...

Kurt Krieger liegt mal wieder voll im Zeitplan. Obwohl die Arbeiten am neu erworbenen Rösrather Möbelzentrum deutlich über den ursprünglich kalkulierten Kosten liegen, wird Ende September schon mal der 150 Meter lange Neubau eröffnet. Das Gebäude umfasst 25.000 der künftig über 40.000 qm umfassenden Verkaufsfläche. Bis zum 3. Oktober wird dann im Altbau ausverkauft, damit auch dieser saniert werden kann.

Angesetzt waren 8 Mio. Euro für die Erneuerung und Erweiterung des ehemaligen Atlas-Mitglieds. Vertriebsleiter Günter Loose rechnet nun mit dem Doppelten. "Wir machen keine halben Sachen", meint er. Auch das Restaurant im Obergeschoss wird daher komplett neu gebaut. Und in den Nachwuchs wird schon jetzt kräftig investiert. Diese Woche begrüßte Loose 13 neue Auszubildende. Er peilt eine Azubi-Quote von zehn Prozent an, da das Haus mit neuen Schwerpunkten wie Junges Wohnen zusätzliche Fachkräfte benötige.

Der Umsatz sei derzeit "erstaunlich gut" - obwohl nur auf einem Fünftel der Verkaufsfläche Möbel stehen. Neugierde und Rabatte treiben allerdings Käufer ins Haus. Zum Jahresende soll dann komplett neu eröffnet werden - auch Rösrather lädt also typischerweise für den Möbelhandel mehrere Male zum Start-Verkauf.

Diese Seite teilen