Blanc & Fischer

D2C-Offensive mit Atoll Living Spaces GmbH

Der Esstisch mit integrierter Induktionstechnologie, der bereits unter dem Namen „Atoll“ bekannt wurde, macht den Anfang: Mit der im Januar neu gegründeten Atoll Living Spaces GmbH geht Blanc & Fischer nun künftig auch im Vertrieb ganz neue Wege. Als eigenständiges Tochterunternehmen der Familienholding soll die GmbH die Brücke zwischen moderner Startup-Kultur sowie traditioneller Technologiekompetenz schlagen und geht bei der Vermarktung in den direkten Kontakt zum Endkunden. 

Die Atoll Living Spaces steht dabei für innovative Produkte aus dem Wohn- und Möbelbereich. So wie beim selbst entwickelten Kochtisch, der gemeinsames Kochen und Genießen „two-in-one“ verbindet. Überdies bietet Atoll eine modulare Outdoor-Küche mit Induktion für den Endkonsumenten, die nicht nur Grillen, sondern alle Kochprozesse möglich macht.

Der Standort mit elf Mitarbeitern befindet sich in Berlin. Dabei besteht eine strategische Partnerschaft mit dem Berliner Company Builder Bridgemaker. Der Fokus liegt auf der direkten Ansprache der Endkunden über digitale Vertriebskanäle und zum Beispiel im Showroom in Berlin. Neu ist deshalb auch die intensive Zusammenarbeit mit Influencern in den sozialen Medien, die die Produkte in Aktion zeigen.

Die neue Gesellschaft wird zwar primär eigene Online-Marketing- und Vertriebsinstrumente nutzen, z.B. über den eigenen Webshop und Social Media. Doch ergänzt wird dies durch eine lokale Präsenz, entweder wie aktuell in Berlin durch einen eigenen Showroom oder mit weiteren Partnern. Einer B2C-Zusammenarbeit mit Resellern oder Referral-Partnern steht Atoll ebenfalls offen gegenüber. Hier gibt es berets Gespräche mit unterschiedlichen Partnern, wie es auf Anfrage heißt.

„Atoll ist für die Blanc & Fischer-Gruppe ein wichtiges langfristiges und strategisches Investment, um den Wachstumskurs weiter fortzuführen“, so Bernd Eckl, Vorsitzender der Geschäftsführung der Blanc & Fischer Familienholding (u. a. Mutter von Blanco und Geräte-Zulieferer E.G.O.). „Als Spezialisten im Lebensraum Küche können wir so die Stärken der einzelnen Unternehmensgruppen verbinden und neue Chancen auf dem Markt generieren.“

Diese Seite teilen