Quelle: IFH Köln

Corona Consumer Check

Corona befeuert das Online-Weihnachtsgeschäft

Auch in Zeiten von Corona und getrübter Stimmung planen die Verbraucher zu Weihnachten genau so viel Geld für Geschenke auszugeben wie in den Vorjahren. Allerdings wandern die geplanten Weihnachtseinkäufe vom stationären Handel zunehmend in den Onlinehandel, wie der aktuelle "Corona Consumer Check" des IFH Köln ergeben hat. Demnach wollen 73 Prozent der für den Corona Consumer Check befragten Deutschen auch 2020 die gewohnten Ausgaben für Weihnachtsgeschenke beibehalten und ungefähr gleich viel ausgeben. Nur 24 Prozent planen, weniger auszugeben.

Gleichzeitig ändert sich das Einkaufsverhalten während der Weihnachtszeit bei 45 Prozent der Konsumenten. So geben 57 Prozent an, Innenstädte eher meiden zu wollen. 47 Prozent planen, die Geschenke überwiegend online einzukaufen. Auffällig: Während zu den Befragungswellen in KW 34 und 43 die Zustimmungswerte weitestgehend gleich blieben, wird die Abkehr von stationären Einkäufen bzw. die Zuwendung zum Onlinekanal aktuell im Lockdown Light deutlicher sichtbar.

Diese Seite teilen