Rodolfo Dordoni, Ferruccio Laviani, Piero Lissoni und Fabio Novembre sind die Gestalter von Kartell, die die Brillen-Design-Collection entworfen haben. Foto: Kartell

Kartell

Cool gestylt mit neuer Brillen-Kollektion

Kartell blickt nach vorn und tut dies nun mit neuen Augen. Verantwortlich dafür ist das Debüt des neuen Projekts Kartell Eyewear, mit dem die italienische Interior-Marke ihre Identität über ein Accessoire vermitteln möchte, das ihren Stil und ihre Philosophie verkörpert. Die Kollektion besteht aus einer „Main Collection“ und einer „Design Collection“, die insgesamt 100 Modelle von Sonnen- und Korrekturbrillen umfassen.

Rodolfo Dordoni, Ferruccio Laviani, Piero Lissoni und Fabio Novembre sind die Designer von Kartell, die damit beauftragt wurden, die „Design Collection“ zu interpretieren. Jeder hat seine persönliche Sichtweise eingebracht, ohne jedoch dabei die identitätsstiftenden Vorgaben von Kartell aus den Augen zu verlieren, d.h. die Verwendung von Elementen und Materialien, die Teil des industriellen Design-Konzepts der Marke sind.

Die Vielfalt der Materialien, die bei den Brillen eine Hauptrolle spielen, kann sich sehen lassen und reicht bis hin zu „KartellBio“, einem nachhaltigen Azetat, das aus Baumwolle und wertvollen Holzfasern gewonnen wird und an den Gestellen zur Anwendung kommt, womit auch in diesem Segment die Ziele des Manifests „Kartell loves the planet“ umgesetzt werden.

„Kartell hat den Blick schon immer nach vorn und auf Innovationen gerichtet, nicht nur im Hinblick auf die Materialien und die Produktionsprozesse, sondern auch auf die Produktsegmente, die den Sektor der Einrichtungen tangieren“, meint Lorenza Luti, Marketing- und Retail-Leiterin von Kartell.

Diese Seite teilen