Chistian Maurer ist ab August Vertriebsleiter Export bei Hülsta.

Hülsta

Christian Maurer kommt als Vertriebsleiter Export

Von Team 7 zu Hülsta: Christian Maurer wird ab August Exportleiter bei Deutschlands bekanntester Möbelmarke. Seine Aufgabe in Stadtlohn ist es, den internationalen Markt für die Label Hülsta und Now! by Hülsta weiter auf- und ausbauen.

Der 42-Jährige bringt dafür beste Voraussetzungen mit, denn er verfügt über internationale Erfahrung in der Kasten- und Polstermöbelbranche. Zuletzt arbeitete er ebenfalls als International Sales Director. In seiner neuen Position bei Hülsta wird er die Zusammenarbeit mit bereits bestehenden Händlern europa- und weltweit weiter intensivieren sowie seinen Arbeitsschwerpunkt auf neue Handelspartner im Ausland setzen. Im Fokus stehen dabei neben England und Osteuropa insbesondere die asiatischen Märkte: Erst kürzlich präsentierte sich Hülsta in einem Flagshipstore in der chinesischen Metropole Shenzhen. Weitere Kooperationen dieser Art mit chinesischen Handelspartnern sowie das Objektgeschäft im Nahen Osten stehen auf Maurers Agenda.

„Mit Christian Maurer haben wir einen Vertriebsprofi gewinnen können, der unsere Branche seit vielen Jahren kennt - national und international. Wir freuen uns sehr, dass er sein langjähriges Know-how nun bei uns einbringt, um als Exportleiter die Aktivitäten und Präsenz unserer Marken in internationalen Märkten deutlich zu stärken“, so Hülsta-Geschäftsführer Andreas Bremmer.

Auch Christian Maurer brennt darauf, „gemeinsam mit den internationalen Verkaufsleitern und deren Vertriebsmitarbeitern die internationale Wahrnehmung und Bedeutung der Marke Hülsta weiter voranzutreiben“. Er sieht weltweit viel Potenzial, neue Markenfans zu gewinnen.

Erfahrungen dafür bringt er auch aus seiner Tätigkeit als Geschäftsführer von Hjellegjerde Europe mit. Und nachdem die Nordic Furniture Group, unter der die norwegische Interstil Holding ihre Aktivitäten für die Labels Hjellegjerde mit Fjords, Wonderland und Hødnebø zusammenfasst hatte, wieder aufgelöst worden war, hatte sich Maurer mit einer Beratungsgesellschaft selbstständig gemacht und parallel dazu für die Interstil Holding weiterhin als Berater und Head of Sales & Marketing Europe den Export und die Neuausrichtung der Hjellegjerde-Gruppe verantwortet.

Diese Seite teilen