Gut Böckel

Carat nein – Smeg ja

Noch ist nicht entschieden, wie sich die Herbstmesse auf Gut Böckel insgesamt gestaltet. Aber nach Miele und Blanco gibt es nun auch von Carat ein klares „Nein“. Erst im letzten Jahr wurde das Roggenhaus einem kompletten Facelifting unterzogen. In diesem Herbst wird das Softwareunternehmen hier jedoch keine technischen Neuheiten präsentieren.

„Die Küchenmesse ist für uns gerade mit Blick auf den deutschen Markt ein wichtiger Termin. Gut Böckel ist einer der Hotspots während der Messetage und sicherlich auch eines der schönsten Messezentren. Doch namhafte Aussteller und damit wichtige Zugpferde hatten aufgrund der geltenden coronabedingten Vorschriften bereits ihre Teilnahme abgesagt“, erklärt Geschäftsführer Gerhard Essig seine Position zu dem schwierigen Thema. Die Gesundheit der Besucher und Mitarbeiter habe oberste Priorität. Sowohl Essig als auch Mitgeschäftsführer Andreas Günther zeigen Bedauern über die Situation: „Denn mit den neuen Programmen und den persönlichen Gesprächen werden wichtige Impulse für die kommende Saison und für die Weiterentwicklung von Produkten gegeben.“ Umso mehr freue man sich auf die LivingKitchen in Köln sowie den Messeherbst 2021.

Ebenfalls hat Geschäftsführer Stefan Hofemeier von Warendorf Küchen der Außenstelle im Küchenmekka eine Absage erteilt: "Aufgrund der bekannten und vielfach diskutierten Risiken und Unwägbarkeiten wird Warendorf in diesem Jahr nicht auf Gut Böckel ausstellen. Wir werden die Gelegenheit nutzen und unser Forum am Standort in Warendorf umfangreich neu gestalten." So wird das Unternehmen im hauseigenen Showroom Besucher im Rahmen einer Hausmesse empfangen.

Wenn möglich, auch in diesem Herbst an der Location festhalten will jedoch beispielsweise Smeg. Derzeit plant die deutsche Tochter des italienischen Geräteherstellers einen Umbau und eine Aktualisierung seiner Ausstellung auf Gut Böckel und setzt diese auch schon um. Natürlich muss sich Smeg den gleichen Entwicklungen unterordnen, wie alle anderen Aussteller auch. Zum heutigen Zeitpunkt geht Smeg jedoch davon aus, zur Herbstmesse die Räume auf Gut Böckel zu öffnen und dort seine Neuheiten zu zeigen. Dennoch: Smeg sei Teil einer Gruppendynamik, das sieht das Unternehmen ganz realistisch. Je nachdem, wie sich die Gesamtlage entwickelt, wird Smeg den Umfang seiner Aktivitäten auf Gut Böckel anpassen. Mit den aktuellen Neuheiten dürfen die Fachhandelsbesucher auf jeden Fall rechnen. Schließlich ist Gut Böckel für Smeg ein zentrales Schulungszentrum und die Ausstellung wird nicht zuletzt für den neuen Schulungszyklus aktualisiert.

Diese Seite teilen