M.O.W.

Businesstreff live in Bad Salzuflen

Trotz Pandemie konnte die M.O.W. in Bad Salzuflen jedes Jahr performen. Damit das auch dieses Jahr so sein wird, laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Die Branche steht vor zunehmenden Beschaffungs-, Preis- und Logistikherausforderungen. Umso wichtiger sind Businesstreffen, damit die Branche eine Möglichkeit zum Austauschen, Netzwerken und Sourcing erhält. Auf der M.O.W. bündelt sich die Mitte des Marktes und deckt die gesamte Angebotsbreite für alle Vertriebsformate stationär und online ab. „2022 kommt die Möbelwelt zur M.O.W. vom 18. bis 22. September dort zusammen – noch internationaler, mit Konzentration auf den Beschaffungsmarkt Europa“, heißt es in einer Pressemitteilung.

So viel vorab: Mit Gemeinschaftsständen verschiedener Firmen empfehlen sich Rumänien und die Türkei als Lieferländer. Erhöhte Attraktivität und Internationalität zeigt der Sortimentsbereich Polster mit zusätzlichen Ausstellern wie Calia, Nicoletti, Man Wah, JOFA und der Besolux Group mit CXL by Christian Lacroix. Der Warenbereich Schlafen wird durch internationale Anbieter wie Richfield, Marzenie und Ventius gestärkt. Geballte europäische JuWo/SB-Power steht mit Interlink, Trasman, Ekowood, ML Meble und Gautier bereit. Last but not least präsentieren sich neben den bekannten Stammausstellern mit Flexa, Jadrina, Len-Art, The Beds, Unique, Sitab und Isvea viele weitere neue Namen auf der M.O.W. Ein Update bekommt auch die 360-Grad-Plaza, die im letzten Jahr erstmals für Dienstleister-Kompetenz gesorgt hat.

Diese Seite teilen