Die Oberbürgermeisterin der Stadt Köln überreichte ZHH-Präsident Dr. Paul Kellerwessel das Bundesverdienstkreuz am Bande. Foto: Stadt Köln.

Zentralverband Hartwarenhandel

Bundesverdienstkreuz am Bande für Dr. Paul Kellerwessel

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier verlieh Ende April Dr. Paul Kellerwessel (70) in Anerkennung für sein ehrenamtliches Engagement in der Hartwarenbranche, das über das Normale hinausgehe, das Bundesverdienstkreuz am Bande. In einer Feierstunde im Historischen Rathaus der Stadt Köln übereichte die Oberbürgermeisterin der Stadt Köln, Henriette Reker, Urkunde und Orden an den geschäftsführenden Gesellschafter der Firma August Hülden GmbH + Co. KG, Köln.

Oberbürgermeisterin Reker würdigte die vielfältigen ehrenamtlichen Verdienste und das persönliche Engagement des noch aktiven Verbandspräsidenten. „Ehrenamt ist Ehrensache – Ihr Beispiel ragt dabei heraus, setzen Sie sich doch seit Jahrzehnten für die Gemeinschaft und Ihre Branche ein. Auf vielen Ebenen in der Hartwarenbranche sind Sie in hervorgehobenen Funktionen aktiv und haben sich in zahlreichen Gremien als Präsident des Zentralverband Hartwarenhandel, ZHH, eingebracht. Ihnen liegt besonders auch die Bildung und Weiterbildung der Mitarbeiter und Auszubildenden in Ihrer Branche am Herzen. Mit großem zeitlichen und persönlichen Einsatz haben Sie sich für die Branche, die mittelständischen Strukturen in Deutschland und für einen nationalen und internationalen Austausch eingesetzt und sich für unsere Gesellschaft verdient gemacht. Die heutige Ordensübergabe ist ein Zeichen des Dankes für diese Leistungen“,so Reker.

Im Jahr 1991 wurde Dr. Paul Kellerwessel in den Vorstand des Arbeitskreises Werkzeuge (AKW) im Zentralverband Hartwarenhandel e.V. (ZHH) gewählt. Ein Jahr später übernahm er im ZHH Präsidium die Vertretung des AKW. Nachdem er dort zunächst als Vizepräsident aktiv war, wurde er im Jahr 1998 zum ZHH Präsidenten gewählt. Diese Aufgabe füllt er nun seit über 24 Jahren mit Einsatz und Hingabe im Sinne der Hartwarenbranche aus. In zahlreichen Gremien und auf diversen Veranstaltungen vertritt er seit nunmehr drei Jahrzehnten die Interessen und Bedürfnisse der Hartwarenbranche.

Intensiv setzt er sich darüber hinaus für die Bildung und Weiterbildung der Mitarbeiter in unserer Branche ein, ob im Aufsichtsrat des ZHH-Bildungswerkes oder als Vorsitzender der Akademie Bauen & Wohnen, dem Nachfolgemodell der Eisenwaren-Fachschule in Wuppertal. Im Rahmen der Verbandstätigkeit beim ZHH engagierte sich Dr. Kellerwessel des Weiteren bis 2019 ehrenamtlich im Vorstand der internationalen Vereinigung der IHA (International Federation of Hardware and Housewares Association - www.ihaworldwide.com) und unterstützte den internationalen Austausch der Unternehmen unserer Branche. Für dieses besondere und beispielhafte Engagement über drei Jahrzehnte für Branche, Fachhandel und Gemeinschaft auf nationaler und internationaler Ebene wurde Dr. Kellerwessel nun mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

Diese Seite teilen