Emma Matratzen bringt Babyprodukt auf den Markt.

Emma Matratzen

Bringt Babymatratze auf den Markt

Das Startup Emma Matratzen bringt nun ein Produkt auf den Markt, das speziell für Babys entwickelt wurde. Ziel sei es, einen neuen Standard in Bezug auf Schadstofffreiheit und Sicherheit bei Babymatratzen zu setzen. „Wir haben eine fundierte Expertise in diesem Bereich und möchten für möglichst viele glückliche Träumer sorgen. Bei Erwachsenen kommt ,unsere Emma’ super an – es war nun höchste Zeit auch eine optimale Matratze für die Kleinsten unter uns zu konzipieren“, sagt Max Laarmann, Gründer und Geschäftsführer von Emma Matratzen. Der Härtegrad ist an die Kinder angepasst, wodurch ein gesundes Wachstum der Wirbelsäule unterstützt werden soll. Eine eingebaute Trittkante verhindert das Abrutschen am Rand. Der Sicherheitsreißverschluss sorgt dafür, dass die Kinder nicht an den Matratzenkern gelangen. „Emma Kids“ ist „Made in Germany“, schadstoffarm und frei von Antimon und Silber heißt es in einer Pressemitteilung.

Zudem spendet das Unternehmen für jede verkaufte Babymatratze eine warme Mahlzeit beim Deutschen Kinderhilfswerk.

Diese Seite teilen