Unter dem Motto "Potenziale sehen" geht in diesem Jahr die Hausmesse Süd - vom 25. September bis 1. Oktober - an den Start.

Hausmesse Süd

Breckle ist neuer Teilnehmer

Unter dem Motto „Potenziale sehen“ geht in diesem Jahr die Hausmesse Süd an den Start. Vom 25. September bis 1. Oktober werden die Teilnehmer ihre Showrooms öffnen. Neu dabei: die Emil Breckle Matratzenfabrik in Bietigheim-Bissingen. Damit werde der Bereich „Sleep“ noch einmal wesentlich verstärkt, freut sich Geschäftsführer Lars Bornschein. Mit über 80 Jahren Erfahrung in der Herstellung von Matratzen und Lattenrahmen haben sich die Produkte von Breckle stetig weiter entwickelt. Das Familienunternehmen produziert alle Schäume und viele Federkerne, sowie Lattenrahmen, Boxspringbetten und Bettwaren in den eigenen Werken. Mit Rausch Classics, Topstar und Wössner nehmen allerdings drei der letztjährigen Aussteller nicht mehr teil.

Gleichwohl verweist Bornschein zurecht darauf, dass die starken Möbelmarken des Südens allesamt zu den führenden Unternehmen auf ihren Gebiet zählen. 2017 sind das: Badenia Bettcomfort (Friesenheim), Rolf Benz und Freistil (Nagold), Emil Breckle Matratzenfabrik (Bietigheim-Bissingen), Erpo (Donzdorf), Gwinner (Pfalzgrafenweiler), Himolla (Taufkirchen), Nolte und Express-Möbel (Germersheim), Paidi (Hafenlohr), Rauch mit Steffen, Dialog, Select und Pack’s (Freudenberg), Ruf-Bett (Rastatt) und Spectral (Pleidelsheim).

Weitere Informationen zu den Teilnehmern gibt es vorab auf www.hausmesse-sued.de. Der neue Falt-Katalog kann dort ebenfalls angefordert werden und geht ab Mitte Juli in die Post.

Diese Seite teilen