Wayfair führt Apple Pay in Deutschland ein.

Wayfair

Bietet Bezahlung per Apple Pay in Deutschland an

Das Online-Möbelunternehmen Wayfair hat heute die Einführung von Apple Pay als mobilen Zahlungsdienst in Deutschland bekannt gegeben. Bereits seit 2015 steht das mobile Bezahlen Konsumenten aus den USA zur Verfügung.

Sicherheit und Datenschutz stehen dabei im Fokus, denn Apple Pay speichert hinterlegte Kredit- oder Debitkarten-Nummern der Endverbraucher weder auf dem Gerät, das diese nutzen, noch auf den Apple-Servern. Stattdessen wird jedem iPhone 6 (und höher), iPhone SE, verschiedenen iPad-Versionen, der Apple Watch oder dem Mac eine eindeutige Account-Nummer zugewiesen und verschlüsselt sowie sicher auf dem Secure Element des Geräts gespeichert. Außerdem wird jede Transaktion mit einem spezifischen, dynamischen Sicherheitscode autorisiert. Nutzer können sich bequem mit Touch ID oder Face ID identifizieren.

„Die Anzahl der Wayfair-Kunden in den USA, die Apple Pay nutzen, hat sich in den letzten anderthalb Jahren vervierfacht. Wir wollen das Einkaufen rund ums Zuhause so leicht wie möglich machen. Daher freuen wir uns, jetzt auch unseren Kunden in Deutschland den Komfort von Apple Pay bieten zu können“, sagt Martin Reiter, Head of Europe bei Wayfair. „Wir sind sehr stolz, dass die technische Integration des neuen Zahlungsdienstes von Berlin aus realisiert wurde, Wayfairs Hauptsitz in Europa.“

Diese Seite teilen