Eine erfolgreiche Messe: die Cersaie 2018

Cersaie

Besucherzuwachs aus dem Ausland

Mit erneut gestiegenen Besucherzahlen endete am 28. September die Cersaie in Bologna, die ihren Ruf als Branchentreffpunkt für die Welt der Architekturkeramik und der Badezimmerausstattung weiter gefestigt hat. Immer mehr Zuspruch finden auch die Veranstaltungen während der fünf Messetage.

Insgesamt kamen 112.104 Besucher und damit 0,4 Prozent mehr als 2017. Die Zahl der Auslandsgäste stieg sogar um 1,6 Prozent auf 54.025. Aus Italien reisten 58.079 Personen an (-0,6 %), was 51,8 Prozent der Gesamtbesucherzahl entspricht.

Die bereits seit Monaten ausgebuchte Standfläche von 161.000 qm – durch die neuen Hallen waren es rund 5.000 qm mehr als 2017 – zeigte sich dem Ansturm bestens gewachsen. Ausgestellt haben 840 Firmen, davon kamen 314, also rund ein Drittel aus 40 Ländern. 452 Keramikfliesenhersteller und 181 Badezimmerausstatter bildeten das Gros.

Doch auch das Rahmenprogramm fand viel Anklang: Pritzker-Preisträgers Richard Rogers füllte das Europa Auditorium bis zum letzten der 1.800 Plätze. Sein Vortrag zählte zu den Highlights des Kulturprogramms in der Architekturgalerie, wo auch Mario Botta und Guido Canali, zwei Koryphäen der Architekturwelt, mitreißend miteinander diskutierten.

Aufgrund der großen Nachfrage soll die Partnerschaft der Cersaie mit der Bologna Design Week ausgebaut werden. Im Anschluss an die Messe nutzten viele Besucher das Angebot, den Abend vom Hauptquartier im Palazzo Isolani ausgehend in Showrooms in der Stadt ausklingen zu lassen.

Diese Seite teilen