Mit einem Besucherplus geht die "spoga+gafa" in diesen Minuten zuende, das steht schon jetzt fest.

spoga+gafa

Besucherplus und 90 Prozent Weiterempfehlungsrate

Mit einem Besucherplus schloss die „spoga+gafa“ nach drei erfolgreichen Messetagen. Rund 40.000 Fachbesucher inklusive der Top-Entscheider der Grünen Branche reisten aus 114 Ländern nach Köln. Das Wachstum kam dabei vor allem aus dem Ausland, was die Veranstalter auch auf das neu eingeführte VIP-Programm zurückführen. So besuchten unter anderem 400 Fachbesucher aus Australien die Messe. „Insgesamt legte der internationale Fachbesucheranteil noch einmal um vier Prozent auf 64 Prozent zu“, bilanzierte Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse, zufrieden. Denn das Plus aus dem Ausland unterstreicht eindrucksvoll die weltweite Bedeutung der spoga+gafa. „Dabei waren sowohl der Fachhandel als auch die Großfläche international qualitativ stark vertreten“, so Katharina C. Hamma.  „Die positive Resonanz der Fachbesucher und deren Qualität zeigt, dass der Weg, den wir inhaltlich und konzeptionell mit neuen Themen und Mehrwerten eingeschlagen haben, der richtige ist.“

Insgesamt präsentierten 2.152 Aussteller aus 61 Ländern (Auslandsanteil 85 %) auf 230.000 qm Trends und Highlights für die kommende Saison im Garten. Neben der gewachsenen Quantität überzeugte die „spoga+gafa“ vor allem durch die enorme Qualität der Fachbesucher. „Alle Mitglieder waren wieder sehr zufrieden mit der ,spoga+gafa‘, und unsere Erwartungen wurden übertroffen“, so John W. Herbert, European DIY-Retail Association (EDRA) / General Secretary. Als Beispiel führte er eine Firma aus Japan an, die zum ersten Mal für zwei Tage anreiste.

Einkäufer kleinerer Fachgeschäfte und Gartencenter sorgten vor allem für einen Rekordsonntag, während die Entscheider der Großflächen vornehmlich am Montag und Dienstag auf der Messe präsent waren. Die Qualität der Fachbesucher war auch anhand einer unabhängigen Besucherbefragung abzulesen. Insgesamt 68 Prozent der Befragten gaben an, an Beschaffungsentscheidungen in ihrem Unternehmen beteiligt zu sein, 39 Prozent sogar ausschlaggebend.

Highlights im „garden unique“-Segment waren, wie berichtet, die „Trendshow Outdoor Furniture“ und die Sonderschau „Icons of Outdoor Furniture“. Weitere Impulse setzten die Guided Tours zu den Segmenten „garden unique“, „garden living“ und „garden bbq“, die seitens der Fachbesucher, aber auch der Fachpresse hohen Zuspruch erhielten. Die Zufriedenheit war enorm hoch. 79 Prozent der befragten Fachbesucher waren mit der Erreichung ihrer Besuchsziele zufrieden oder sogar sehr zufrieden. Entsprechend hoch fiel mit 90 Prozent auch die Weiterempfehlungsrate für einen guten Geschäftsfreund aus.

Im nächsten Jahr findet die „spoga+gafa“ vom 1. bis 3. September statt.

Diese Seite teilen