Ab 2019 steuert Schmitz Textiles die Marke wieder ohne externe Unterstützung durch Jordan.

Drapilux

Beendet Vertriebskooperation mit Jordan

Ab 2019 wird der Textilproduzent Schmitz Textiles die Direktbetreuung des Fachhandels für das Label Drapilux wieder selbst übernehmen und holt die Markensteuerung damit komplett ins eigene Unternehmen zurück. „Wir haben festgestellt, dass für die Markenführung und -steuerung in unserem Fall eine direkte Kundennähe besonders wichtig ist“, erklärt Hubert Reinermann, Sales Director bei Drapilux. „Wir sind mittlerweile so gut aufgestellt, dass wir die Marke Drapilux vollumfänglich selbst in die Hand nehmen können und wollen.“

Die bisherige Vertriebskooperation mit Jordan geht damit zu Ende. Beide Unternehmen wollen aber auch nach dem 31.12.2018 zusammenarbeiten, heißt es in der Pressemitteilung. Zu Beginn des Jahres haben sich die Schmitz Werke in Emsdetten neu aufgestellt und die Geschäftsfelder Textil und Sonnenschutz in selbstständige Gesellschaften verlagert. Im Zuge dessen sind neue Kapazitäten entstanden, die diesen Schritt möglich gemacht haben.

Diese Seite teilen