Osram

Baut sein technologisches Know-How für Desinfektionsanwendungen mit UV-C Licht aus

Um sein technologisches Know-How für Desinfektionsanwendungen mit UV-C Licht weiter auszubauen, will sich Osram mit 20 Prozent am kalifornischen UV-C LED Spezialisten Bolb Inc. beteiligen. Die künftige Zusammenarbeit beider Unternehmen im Bereich der Forschung verspricht die Beschleunigung der Industrialisierung hocheffizienter und hochleistungsfähiger UV-C-LEDs. Anders als bisherige Lösungen brauchen Entkeimungssysteme auf LED-Basis sehr wenig Raum und können so direkt am Einsatzort – wie in Wasserhähnen, Waschmaschinen oder Lüftungsanlagen – verbaut werden. So können diese platzsparenden Desinfektionslösungen einen wichtigen Beitrag zur Bekämpfung der Corona-Pandemie leisten. Laut Allied Market Research umfasst der Markt für UV-Desinfektionslösungen aktuell ein Volumen von rund einer Milliarde Euro. Bis 2027 soll sich dieser Wert vervierfachen. Marktforscher erwarten zudem, dass der Anteil von LED Lösungen dabei stetig wächst.

„Osram verfügt mit LED- und traditionellen Technologien bereits über verschiedene Lösungen zur Desinfektion und Reinigung mit UV-C Licht. Das strategische Investment in Bolb stärkt unser Know-How im UV-C-LED-Bereich und verschafft Osram eine führende Position im Markt für Desinfektion mit nicht sichtbarem Licht,“ betont Olaf Berlien, Vorstandsvorsitzender der Osram Licht AG.

Aktuell basiert der Großteil der UV-C-Desinfektionsanwendungen auf konventionellen Lichttechnologien und damit in der Regel Quecksilber-Dampflampen. Im Vergleich zu diesen traditionellen Lampen hat UV-C LED-Technologie das Potential deutlich weniger Energie zu verbrauchen und trotzdem auf die benötigten hohen Lichtleistungen zu kommen. Die Zusammenarbeit zwischen Osram und Bolb verspricht diese technologische Hürde zu überwinden. Dank eines speziellen Technologie-Bausteins für UV-C LEDs gelingt es schon heute herausragende Effizienzwerte zu erzielen, die weit vor anderen verfügbaren Produkten am Markt liegen. „Zusammen mit dem jahrzehntelangen Know-How von Osram in der Entwicklung und industriellen Fertigung halbleiter-basierter Produkte stellt diese Partnerschaft die Weichen für eine führende Stellung von Osram und Bolb am Markt für UV-C LEDs,“ so Ulrich Eisele, Chef der Fluxunit, der Venture-Capital-Einheit von Osram.

Ähnlich wie LEDs für herkömmliche Beleuchtungsanwendungen eine Reihe von Vorteilen gegenüber konventionellen Lichttechnologien vereinen, versprechen künftig auch UV-C LEDs eine Vielzahl von Vorzügen für Hersteller von Desinfektionslösungen. Dazu zählt ein geringerer Energieverbrauch, lange Lebensdauer und ein deutlich vereinfachtes Systemdesigns aufgrund der Kompaktheit der Lichtquellen.

Diese Seite teilen