Vossen

Bald Lizenzpartner von Esprit

Ab 1. Juli 2019 wird der österreichische Hersteller Vossen mit dem Modeunternehmen Esprit für eine Bad-Accessoires-Kollektion zusammenarbeiten. Die Lizenzpartnerschaft umfasst Handtücher, Badeteppiche und Bademäntel. Aufgrund des großen Marktpotenzials hatte sich der Fashion-Riese entschieden, die Bereiche Bett und Bad zu trennen und an zwei separate Lizenzpartner zu vergeben. Bisher war Essenza Home für beide Produktkategorien verantwortlich.

Vossen beliefert knapp 4.000 Partner in 43 Ländern. Um einen reibungslosen Start der Kooperation zu gewährleisten, stimmt sich die Frottiermarke bereits jetzt mit Esprit und Essenza Home ab, die die Warenversorgung bis 1. Juli  sicherstellen. Zudem wird die Esprit Lizenz für Bettwaren noch für die komplette Home 2019 Kollektion von ihnen weitergeführt.

„Mit Vossen haben wir einen etablierten Experten als Partner gewinnen können. Er ist auf den Frottierbereich spezialisiert und überzeugt durch Qualität, Innovation und – für uns besonders wichtig – auch durch seine nachhaltige Ausrichtung. Vossen hat eine starke Distribution und einen großen Namen in der Branche. Das Unternehmen bietet eine breite Auswahl an Badtextilien aus europäischer Herstellung. Wir freuen uns sehr auf die Partnerschaft“, sagt Maria Pambori, VP Head of Global Licenses & Product Esprit.

„Es ist ein großes Privileg für uns, mit Esprit zusammenarbeiten zu dürfen“, ergänzt Paul Mohr, Geschäftsführer für Marketing und Vertrieb bei Vossen. „Textilien unter der Marke Esprit sind die ideale Ergänzung unseres Markenportfolios.“

Die gemeinsam entwickelten Frottierwaren von Vossen und Esprit werden weiterhin bei ausgewählten, stationären Händlern und im Online-Shop erhältlich sein.

Diese Seite teilen