Der küchenprofi: Touchpoints Tour 2020

Authentic Kitchen Furniture: So funktioniert emotionale Küchenvermarktung

Die Küchenvermarktung auf ein neues Level heben und dadurch dem Endverbraucher Erlebnisse bieten – sowohl stationär als auch im Web. Unterschiedliche Ansätze dafür zeigt die „Touchpoints Tour 2020“, die vom 11. bis 12 März in Berlin stattfindet. Anhand von verschiedenen Stationen gewährt das Event einen exklusiven Blick hinter die Kulissen namhafter Unternehmen. Stopps werden bei Houzz, dem Food Tech Campus zusammen mit der Sustainable Food Academy sein sowie bei Kiveda / Küchenquelle, der Markthalle 9 und im Authentic Kitchen Showroom von Noodles Noodles and Noodles Corp. eingelegt mit dem Ziel, Interessierte aus der Küchenbranche mit den Protagonisten vor Ort ins Gespräch zu bringen.

Im Vorfeld des Events stellen wir einzelne Stationen in einem kurzen Porträt vor – heute: Authentic Kitchen Furniture

Wie lassen sich Küchen heute am besten verkaufen? „Mit Emotionen natürlich“, ist sich Christian Geyr, Mitgründer von Noodles Noodles & Noodles, sicher. Seit 1990 kreiert er mit seinen Kompagnons André Reitemeyer und Wolfgang Ahlers Möbel und Küchen im Industrial-Style. Beim Design setzt die Firma auf Funktionalität, bei der Produktion in Polen auf Nachhaltigkeit.

Der Authentic Kitchen Showroom ist kein klassisches Küchenfachgeschäft. Obwohl die Beratung im Vordergrund steht, gleicht der Store in der Karl-Marx-Allee 75 vielmehr einer großen Live-Küche. In regelmäßigen Abständen finden dort Kochevents zu verschiedenen Schwerpunktthemen statt. Darüber hinaus runden Kooperationen u.a. mit Smeg sowie eine durchdachte Multichannel-Strategie das Konzept gekonnt ab.

Die Teilnehmerzahl dieser exklusiven Exkursion ist begrenzt. Bei Rückfragen können Sie sich jederzeit gerne bei Matthias Janz in der Eventabteilung unter Telefon 040-63201817 oder per E-Mail unter matthias.janz@holzmann.de melden.

Anmeldungen sind außerdem möglich unter www.holzmann-events.de

Diese Seite teilen