Zahl der Woche

Außenhandel unter Druck

Die Außenhandelszahlen der deutschen Möbelindustrie sinken bis Mai im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sowohl bei den Exporten als auch bei den Importen um 13,21 Prozent bzw. 10,87 Prozent. Insgesamt konnte die Möbelbranche Waren im Wert von ca. 2,7 Mrd. Euro exportieren. Unter den wichtigsten TOP 10 Exportländern waren die Ausfuhren mit Ausnahme der Schweiz (+1,6 %) negativ mit in der Spitze -19,7 Prozent ins Hauptausfuhrland Frankreich. Aber auch die Rückgänge bei den Exporten nach Österreich (-18,3 %), UK (-20,3 %) oder Italien (-15,8 %) sind schmerzhaft und signifikant. Auch die Beneluxländer mit Belgien (-14,4 %), den Niederlanden (-7,7 %) und Luxemburg (‐26,6 %) liegen deutlich hinter dem Vorjahr.

Diese Seite teilen