"Alles fürs Leben": Ikea wirbt mit Justus Feindt, Teameiter Logistik und Warenfluss für die Kampagne.

Handelsverband Deutschland

Auch Ikea beteiligt sich an Marketingkampagne

Der Handelsverband Deutschland (HDE) startet in diesen Tagen eine Informations- und Marketing-Offensive für den deutschen Einzelhandel. Unter dem Leitspruch "Alles fürs Leben" stellen führende Handelsunternehmen die Leistungen ihrer Branche heraus - als verantwortungsbewusste Arbeitgeber, als Wirtschaftsfaktor, Ausbilder und Versorger der Gesellschaft. Reale Mitarbeiter - von Ikea, Kaufland, Otto, Edeka, Galeria Kaufhof und Rewe - berichten im Zuge der Kampagne stellvertretend für ihre Kolleginnen und Kollegen aus der Welt des Handels. Sie sind in Anzeigen und auf Plakaten, in Print-Publikationen, im Internet und auf Veranstaltungen zu sehen. Zielgruppe sind vor allem politische Entscheidungsträger.

Die Informationsoffensive geht auch auf aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen für die Branche ein. HDE-Präsident Josef Sanktjohanser: "Wir befinden uns in einem tief greifenden Wandel. Der Nachfrage nach nachhaltigen und zugleich erschwinglichen Produkten, nach immer flexibleren íffnungszeiten oder dem Trend zum Online-Shopping kann sich kein Unternehmen entziehen." Dass sich die Handelsunternehmen diesen Anforderungen stellen, soll die Kampagne vermitteln. "Der Handel ist zwar ein Leistungsriese, verkauft sich in der íffentlichkeit aber noch immer unter Wert", so Michael Inacker, Leiter Kommunikation, Außenbeziehungen und CSR der Metro AG. Und weiter: "Mit dieser Kampagne treten die Unternehmen erstmals gemeinsam auf, um ihre Branche in der öffentlichen Wahrnehmung zu stärken. Wir wollen viele Händler gewinnen, diese Initiative zu unterstützen."

Diese Seite teilen