Polstermöbelindustrie

Auch der Mai brachte keine Erholung

Die deutsche Polstermöbelindustrie verzeichnete auch im vergangenen Mai weitere Umsatzeinbußen. Wie der Verband der Deutschen Polstermöbelindustrie (VdDP) heute mitteilte, erzielten die Hersteller 132,8 Mio. Euro. Verglichen mit dem Vorjahresmonat ist das ein Minus von 17,06 Prozent. Während der Rückgang im Inland mit 19,39 Prozent auf 113,49 Mio. Euro besonders hoch ausfiel, wurden im Ausland mit 19,35 Mio. Euro nur 0,08 Prozent weniger erwirtschaftet als im Mai 2009. Allerdings zeigte sich die Eurozone dabei mit 9,6 Mio. Euro und einem Einbruch von 33,2 Prozent besonders schwach. Die Exportquote kletterte insgesamt um 2,48 Prozent auf 14,57 Prozent.

Diese Seite teilen