Die neue Hansgrohe-App holt Armaturen virtuell ins eigene Zuhause.

Hansgrohe

App holt Armaturen virtuell ins eigene Zuhause

Mit Hilfe einer neuen App ermöglicht Hansgrohe seinen Kunden, schon vor Ort zu schauen, ob eine Armatur in die eigenen vier Wände passt. Dafür muss nur ein Foto von dem bestehenden Küchen- oder Badbereich gemacht und die zu ersetzende Armatur oder Brause per Fingerwisch entfernt werden. Anschließend kann aus dem bestehenden Portfolio das Wunschprodukt ausgewählt und an passender Stelle im Foto platziert werden. 2D- und 3D-Ansichten machen es zudem möglich, die Armatur zu schwenken. Das entstandene Bild lässt sich per E-Mail verschicken oder für eine Beratung im Fachhandel auch abspeichern und ausdrucken.

„Auch unterwegs ist die Hansgrohe@home App hilfreich: In einer Bad- oder Küchenausstellung kann der Nutzer ganz unkompliziert testen, auf welchen Waschtisch die Wunscharmatur oder in welche Duschkabine die ausgesuchte Duschlösung am besten passt“, erklärt Joachim Huber, Leiter Hansgrohe Brand Marketing. „Möchte man seine neuen Waschtisch-, Dusch- oder Küchenträume mit anderen teilen, bietet die App Verlinkungen zu Facebook, Youtube, Instagram oder Twitter.“ Über die integrierte Fachhändlersuche erhält der Nutzer darüber hinaus eine Liste der nächstgelegenen Küchen- und Bad-Profis.

Erhältlich ist die Anwendungssoftware Hansgrohe@home 4.3 kostenlos auf dem Android-Marketplace über Google Play sowie im iTunes-Store. Ein Anwendungsvideo gibt es auf der Hansgrohe-Homepage.

Diese Seite teilen