Eggersmann

Anke Eigenbrod sorgt für mehr Communication

Wer sich fragt, was denn Anke Eigenbrod nach ihrem Weggang von Poggenpohl macht, erhält hier die Antwort: Bereits seit Januar ist sie bei Eggersmann Küchen in Hiddenhausen beschäftigt, um Marketing und Communication zu verstärken. Fünfeinhalb Jahre war die diplomierte Innenarchitektin mit Schwerpunkt Messe- und Ausstellungsdesign bei Poggenpohl in Herford für Marketing und PR zuständig und setzte davor ihre Kompetenz in Marketing und Produktmanagerin über sieben Jahre als Mitinhaberin bei Brinkmeyer Küchen ein. Kommunikationserfahren ist Anke Eigenbrod nicht zuletzt durch frühere Tätigkeiten als PR-Beraterin in einer Hamburger Agentur und als PR-Referentin bei Poggenpohl (bis 2003).

„Wir sind bisher ohne Marketingabteilung ausgekommen, wollen aber aktiver und professioneller werden “, erklärt Geschäftsführer Michael Wunram im Gespräch mit moebelkultur.de zu dem Neuzugang. Es gehe zwar nicht darum, große Kampagnen zu fahren, aber selbst als kleineres Unternehmen schade es nicht, mehr ins Gespräch zu kommen, besonders auch im Handel. Oft als „Hidden Champion“ tituliert, stehe der Name Eggersmann vor allem für Produktkompetenz und die gelte es, noch stärker nach außen zu kommunizieren. Immerhin: Auch im herausfordernden Jahr 2020 konnte die Edelmanufaktur um sechs Prozent auf 23,5 Mio. Euro zulegen, trotz hohem Anteil im Export (65 %), der bekanntlich besonders stark von der Corona-Krise betroffen war und ist.

Diese Seite teilen