Anika Degenhard startet am 1. Juli als Assistentin der Geschäftsführung beim Daten Competence Center.

Daten Competence Center

Anika Degenhard kommt als Assistentin der Geschäftsführung

Als unabhängiger Verein koordiniert und fördert das Daten Competence Center e.V. (DCC) in Herford alle Bereiche der Datenkommunikation für variantenreiche und planungsintensive Möbel. Mit immer tiefer greifender Digitalisierung in Möbelindustrie, -handel und -logistik wachsen die Anforderungen an Mitglieder, Vorstand und Geschäftsleitung ebenso rasch wie der Arbeitsumfang in den Gremien. Deshalb und zur Unterstützung von CEO Dr. Olaf Plümer wird personell aufgestockt. Ab 1. Juli startet Anika Degenhard beim DCC als Assistentin der Geschäftsführung.

Anika Degenhard ist seit längerem erfolgreich in Unternehmen der Möbel sowie Software-Branche tätig. Geboren 1987, schloss sie nach Abitur in Halberstadt 2010 ihre Doppelqualifikation zur Einzelhandelskauffrau und Handelsassistentin bei der Porta Möbel Handelsgesellschaft Magdeburg ab. Bereits während ihrer Berufsausbildung war sie Teamleiterin im Segment „Wohnzimmer Hochwert“ sowie stellvertretende Abteilungsleiterin „Wohnzimmer Gesamt“ mit den Schwerpunkten Mitarbeiterführung, Ausstellungspflege und Verkauf. Bis zum Eintritt in die Elternzeit spezialisierte sie sich tiefergehend in der Vertriebsorganisation und Datenkommunikation bei der Porta IT-Service GmbH & Co. KG. Auf dieser Grundlage managte Frau Degenhard im gleichen Unternehmen zwischen 2013 und März 2017 wichtige Projekte zu Stammdatenhandling, PIM-Systemen, der Logistik und Klassifikation. Die letzten vier Jahre war Anika Degenhard in Projektmanagement und Vertrieb der Diomex Dataservices aktiv und pflegte als engagierte Mitarbeiterin der Gremien Arbeitskreis IDM Wohnen sowie AK IDM Polster beste Kontakte zum DCC und in die IT-Welt der Möbelbranche. Jetzt wechselt Anika Degenhard zum 1. Juli 2021 in das Management des DCC. Hier verantwortet sie den zielorientierten Arbeitsfortschritt in verschiedenen Gremien des Vereins. Besonders Dr. Plümer freut sich über diese Unterstützung: „Frau Degenhard hat nicht nur umfassende Erfahrungen mit Datenstrukturen in unserer Branche, sondern bringt auch alle Voraussetzungen mit, um den erforderlichen Spagat zwischen Diplomatie und Durchsetzungsstärke zu meistern und die teils gegensätzlichen Interessen unserer Akteure unter einen Hut zu bringen. Dazu wünschen wir ihr stets ein glückliches Händchen, denn jeder Arbeitstag in unserem Netzwerk wird andere, neue Herausforderungen bringen.“

Diese Seite teilen