Foto: Domotex/Deutsche Messe AG

Domotex 2012

"Alle Vorzeichen sprechen für eine erfolgreiche Veranstaltung!"

Vom 14. bis 17. Januar 2012 findet in Hannover erneut das weltgrößte Branchenmeeting in punkto Teppich- und Bodenbeläge statt - die Domotex. Auf der Presse-Preview im Hamburger 25hours Hotel gaben die Veranstalter am Mittwoch einen ersten Ausblick auf die kommende Messe. Und zeigten sich dabei äußerst optimistisch: "Alle Vorzeichen sprechen für eine erfolgreiche Veranstaltung", freute sich Dr. Andreas Gruchow. "Die globalen Marktführer zeigen Flagge in Hannover, die Premiere des Wood Flooring Summit wird mit Spannung erwartet und eine optimierte Geländebelegung sowie neue Online-Services bieten beste Voraussetzungen für Geschäfte auf internationalem Level."

Von handgefertigten und maschinell gefertigten Teppichen über Parkett und Laminatböden bis hin zu textilen und elastischen Bodenbelägen, unter dem Motto "Customized Living" zeigen 1.400 Aussteller - und damit erheblich mehr als in den vergangenen zwei Jahren - aus über 60 Ländern ihre neuen Kollektionen und Designentwicklungen. Dass der Trend zur Individualisierung ein Megatrend unserer Zeit und somit auch ein zentrales Thema ihrer Produktentwicklung ist, bestätigten Johannes Schulte von Vorwerk Teppiche, der Designer Jan Kath sowie Stefan Pletzer von Egger Retail Products, die während der Pressekonferenz an einer Podiumsdiskussion teilnahmen. So haben etwa bei Vorwerk die "normalen" Produkte zwar noch einen weitaus größeren Umsatzanteil, aber "das spektakuläre nimmt zu und verändert damit den gesamten Markt", so Schulte. Und Stefan Pletzer betonte: "Die Laminatindustrie ist mittlerweile technologisch soweit, Trends auch kurzfristig umzusetzen." Immer wieder etwas ganz Neues zu machen, ist auch einer der Erfolgsfaktoren von Jan Kath. Damit habe er es in der Branche der handgewebten Teppiche "schon recht weit geschafft, eine Marke zu werden", so Kath.

Erstmals findet im kommenden Jahr auf der Domotex der "Wood Flooring Summit" statt, der Hartbodenbeläge besonders in den Fokus rückt und alle Top-Unternehmen der Branche geschlossen präsentieren wird. Darüber hinaus bieten Sonderschauen, Vorträge und Podumsdiskussionen zum Thema Inneneinrichtung und Design auch inhaltlich neue Impulse und Anregungen ? zugeschnitten auf die Bedürfnisse aus Handel, Handwerk, Architektur und Interior Design. Neue Online-Angebote umfassen Funktionserweiterungen der Ausstellerdatenbank, einen "Match and Meet"-Service sowie den mobilen Messeführer für Handys und Smartphones.

Diese Seite teilen