gfu Consumer & Home Electronics

Alle Segmente im ersten Halbjahr mit Zuwächsen

Mit einem Plus von 7,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum konnte der Markt für Home Electronics-Produkte (HE), dargestellt im HEMIX, Home Electronics Market Index, die ersten sechs Monate dieses Jahres abschließen. Wie die GFU mitteilte, wurde in dem Zeitraum ein Gesamt-Umsatzvolumen von knapp 22 Mrd. Euro erzielt. Dabei zeigten alle Segmente des HEMIX – von Unterhaltungselektronik über Telekommunikation und IT-Produkte, bis hin zu Elektrohausgeräten – eine positive Entwicklung.

So konnten die Elektro-Großgeräte – nach einem Minus im ersten Quartal – wieder ein Umsatzplus von 8,5 Prozent auf über 4,8 Mrd. Euro aufweisen. Die Elektro-Kleingeräte kamen auf knapp 3,3 Mrd. Euro und verzeichneten damit ein Plus von 13,5 Prozent.

Im Bereich Consumer Electronics wurden knapp 13,9 Mrd. Euro erwirtschaftet. Das entspricht einem Plus von 5,7 Prozent. Dabei entwickelte sich erneut das Segment der privat genutzten IT-Produkte mit einem Umsatzzuwachs von 9,1 Prozent auf rund 4,1 Mrd. Euro am besten. Die privat genutzte Telekommunikation kam auf eine Steigerung von 6,6 Prozent und so auf rund 5,9 Mrd. Euro, während die Unterhaltungselektronik um 0,9 Prozent auf 3,8 Mrd. Euro wuchs.

Die Marktzahlen der HE-Branche werden von der GFU Consumer & Home Electronics GmbH sowie der GfK Retail and Technology GmbH gemeinsam einheitlich für alle Marktteilnehmer in Form des offiziellen Home Electronics Market Index HEMIX erhoben und für jedes Quartal veröffentlicht. Der HEMIX enthält aktuelle Marktinformationen aus den Quellen der beteiligten, kompetenten Partner.

 

 

 

Diese Seite teilen