Das "M-Lab", gestaltet von den Einrichtungsspezialisten von Pop aus Bremen. Foto: Patrick Drescher.

Popo

400 qm-Loft für Kreative eingerichtetet

Ein inspirierendes Loft für Kreative - diese Aufgabenstellung meisterten die Einrichtungsspezialisten von Popo aus Bremen souverän. Auf 400 qm gestalteten sie für Monsun Media, eine Agentur für Markendesign und Markenkommunikation mit Sitz in Osnabrück, in der Hansestadt das „M-Lab“. Sie bewahrten den ursprünglichen Industriecharme im denkmalgeschützten Speicher 1 im Bremer Europahafen und sorgten durch den Einsatz von „Rossoacoutic Pads“ von Nimbus für eine angenehme akustische Atmosphäre.

Farbe und Leichtigkeit bringen Möbel im skandinavischen Stil in den Raum. Lässige Loungebereiche wechseln sich mit Konferenz- und Besprechungszonen ab, in denen wirkungsvoll mit Farbe gespielt wird: In Orange- und Rosttönen setzen einzelne Möbel Akzente, ebenso wie gekonnt inszenierte Leuchten und Lichtskulpturen. Die Konferenzbereiche sind optimal passend durch hochwertige Glasschiebewände mit eingelassenen Sprossen abgetrennt. Diese geben der Konstruktion etwas Minimalistisches und heben den industriellen Look hervor.

Hohe Decken und großzügige, offene Räume zeichnen das kommunikativ genutzte „M-Lab“ aus, das ein Gefühl von Freiheit und Weite vermittelt. Neben der Möblierung verantwortete Popo auch das Licht- und Akustikkonzept. Wobei letzteres durch überwiegend glatte, schallharte Oberflächen herausfordernd war. Zur Schallreduzierung entschied sich Popo für Rossoacoustic Pads Q von Nimbus in der Farbe Grey Dawn, die das luftige Konzept ergänzen. Insgesamt 56 Pads sind in den Arbeits- und Besprechungsbereichen an der Decken montiert. „Design und Funktionalität der Pads passen gut ins Konzept,“ erklären die Planer von Popo und erläutern: „Die Akustikpaneele sollten hier eher zurückhaltend im Design sein und die rohe Industriedecke weiterhin sichtbar belassen.“ In dezentem Grau und schlichtem Design erzeugen die Pads einen angenehmen Raumklang und fügen sich optisch harmonisch in die Gesamtgestaltung des eleganten, loftartigen M-Labs ein.

Diese Seite teilen