Bei Grass beginnen 29 Lehrlinge eine Ausbildung. Foto: Grass

Grass

29 Lehrlinge starten ins Berufsleben

Zum 1. September haben 24 Jugendliche ihre Berufslaufbahn bei Grass im österreichischen Vorarlberg gestartet. 16 davon in Höchst und acht in Götzis. Zwei weitere Lehrlinge begannen ihre Ausbildung im Salzburger Werk des Unternehmens und drei in Reinheim in Deutschland. Insgesamt bildet der international tätige Hersteller von Bewegungs-Systemen für hochwertige Möbel damit 77 Lehrlinge in zwölf Lehrberufen aus: Betriebslogistik, Industriekauffrau/-mann, Elektrotechnik, Informationstechnik, Kunststoffformgebung, Maschinenbautechnik, Mechatronik, Metallbautechnik, Oberflächentechnik, Prozesstechnik, Werkzeugbautechnik sowie Zerspanungstechnik.

Wie schon im Vorjahr begann die Ausbildung mit Kennenlerntagen, in deren Rahmen die beiden Ausbildungsleiter Thomas Witzgall und Dominic Coik die Lehrlinge eine ganze Woche lang ins Unternehmen einführen, ihnen Teams und Ansprechpartner vorstellen sowie die verschiedenen Bereiche, Prozesse und Produkte von Grass präsentieren. „Die Jugendlichen sind interessiert, motiviert und offen für Neues. Mit der Onboarding-Phase erleichtern wir ihnen den Einstieg ins Berufsleben und nehmen uns dafür die Zeit, die es braucht“, erzählt Thomas Witzgall, Leiter der Lehrlingsausbildung bei Grass in Vorarlberg.

Die Grundausbildung der angehenden Fachkräfte findet an den beiden Vorarlberger Standorten in Lehrwerkstätten statt. Im Rotationsprinzip erhalten sie anschließend Einblicke in 20 innerbetriebliche Stationen. „Wir verschaffen unseren jungen Technikerinnen und Technikern den kompletten Überblick über unsere Bewegungs-Systeme: von der Planung und Entwicklung über die Fertigung bis zur Lieferung“, betont Thomas Witzgall.

Seit 1998 führt Grass an den Voralberger Standorten das Prädikat „Ausgezeichneter Lehrbetrieb“ von Landesregierung, Wirtschaftskammer und Arbeiterkammer und ist seit 2016 als staatlich ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb auch berechtigt, das Bundeswappen zu führen. Für das beste Angebot für Mädchen in technischen Berufen erhielt Grass 2019 den Sonderpreis „Beste Lehrbetriebe – Fit for Future“ des österreichischen Wirtschaftsministeriums.

Diese Seite teilen