Mit 69 Ausstellern findet vom 26. bis 28. April die 29. Proposte in Cernobbio statt.

Proposte

29. Ausgabe startet am 26. April

Textile Neuheiten gibt es vom 26. bis 28. April bei der 29. Ausgabe der Proposte in der Villa Erba zu entdecken. Mit 69 Ausstellern, darunter 40 aus dem Ausland, sind neun mehr angemeldet als 2021. Vier von ihnen sind erstmals dabei, während andere Unternehmen nach einer Zeit der Abwesenheit nach Cernobbio zurückzukehren. Aus Deutschland gehören Delius, Gebr. Munzert und Neutex Home Deco zu den Aussteller.

Zum ersten Mal auf der Proposte vertreten sind Steiner 1888 aus Österreich, G.M. Fabrics aus Indien und die italienischen Unternehmen Giò Emi und Tendaggi Paradiso. Die Neuzugänge zeigen einmal mehr, dass die Proposte ein wichtiger Termin für die Hersteller von hochwertigen Textilien und textilen Beschattungen auf dem Weltmarkt ist. „Nach zwei Jahren der Pandemie ist die Welt noch nicht in die Vor-Coronazeit zurückgekehrt, und der russisch-ukrainische Krieg verstärkt die Sorgen an der menschlichen und sozialen Front. Doch im Vergleich zu den düstersten Monaten der Jahre 2020 und 2021 scheint sich die Lage in unserer Branche wieder zu normalisieren, und Reisen und Geschäfte werden wieder zunehmend Teil unseres Alltagslebens. Hoffen wir, dass es kein Zurück mehr gibt“, so der Präsident der Proposte, Piercarlo Viganò.

Neu sind in diesem Jahr zwei Start-ups dabei: The Id Factory und Twinone präsentieren, unterstützt von Italian StartUp, der ICE Agency, neue Lösungen in den Bereichen Produktdigitalisierung sowie Rückverfolgbarkeit und Entwicklung der Lieferkette. Zudem wirbt das Video „beIT“ für Made in Italy, den italienischen Export und die Internationalisierung des nationalen Wirtschaftssystems.

Mit Hochdruck arbeitet das Sekretariat der Proposte an der Entwicklung mehrerer Sonderprojekte, um die Sichtbarkeit der von den Ausstellern präsentierten Kollektionen zu erhöhen. Auch in diesem Jahr wird es in der zentralen Halle eine Installation mit dem Namen „Exhibitor Forum“ geben, so können sich Besucher einen Überblick über die Produkte verschaffen, die sie an den Ständen vorfinden. Der Proposte-Marktplatz wird auch unter dem Link fierasmart365.propostefair.it. zugänglich sein. Ziel dieser Initiative ist es, den Ausstellern der Proposte ein virtuelles Schaufenster zu bieten, das die physische Messe auf die digitale Plattform erweitert.

Diese Seite teilen