Für die deutschen Polstermöbelhersteller startete das neue Jahr mit Umsatzrückgangen. Foto: Cor

VdDP

2020 startet mit Rückgängen

Nach einem Plus von rund acht Prozent im Dezember 2019 verzeichneten die deutschen Polstermöbelproduzenten im Januar 2020 wieder Umsatzrückgänge. Wie der verband der Deutschen Polstermöbelindustrie (VdDP) unter Berufung auf das Statistische Bundesamt mitteilte, erzielten die Hersteller zum Jahresauftakt 72,89 Mio. Euro. Verglichen mit dem Vorjahresmonat ist das ein Minus von 5,77 Prozent. Während im Inland noch ein Plus von 3,24 Prozent erzielt werden konnte, brachen die Umsätze im Ausland um 22,25 Prozent ein - in der Eurozone sogar um 25,44 Prozent.

Diese Seite teilen