Die spoga+gafa punktet mit hoher Internationalität.

spoga+gafa

2.000 Anbieter aus mehr als 60 Ländern

Ihren Ruf als internationaler Marktplatz wird die spoga+gafa auch bei der kommenden Ausgabe vom 8. bis 10. September bestätigen. Denn die Messe erwartet rund 2.000 Anbieter aus mehr als 60 Ländern. Der Auslandsanteil auf Besucherseite liegt bei rund 60 Prozent. Die Besucherbefragung auf der vergangenen Veranstaltung hat ergeben, dass 90 Prozent der Besucher an Beschaffungsentscheidungen beteiligt sind, 43 Prozent sogar ausschlaggebend. "Die spoga+gafa ist führend, denn sie bildet den Garten- und Freizeitmarkt in seiner gesamten Breite und Tiefe ab", so Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse.

Viele internationale Unternehmen sind in Köln mit von der Partie. Im Segment "garden living" beispielsweise haben bekannte Namen wie Barbecook, Capi Europe, Elho, Friedola, Haans Lifestyle Intex, Keterm Koopman, Lafuma und Lechuza fest zugesagt. Und im Bereich "garden unique" haben sich unter anderem Barlow Tyrie, Calma, Cane-line, Emu, Glatz, Nardi, Todus und Umbrosa angemeldet.

Diese Seite teilen