möbel kultur-Umsätze 2013

18,1 Mrd Euro für die Top 30

Jetzt erschienen: Das exklusive "möbel kultur"-Extra "Umsätze im deutschen Möbelhandel". Mit allen aktuellen Daten und Fakten zu den größten Einrichtern Deutschlands. Fazit: Die Konzentration nimmt weiter zu. Zwar stieg der Umsatz der 30 größten Möbelhandelsunternehmen Deutschlands 2012 nur noch um 1,7 Prozent (Vorjahr: +2,7 Prozent) auf 18,1 Mrd. Euro. Doch die geringere Dynamik darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass sich der Konzentrationsprozess weiter in rasantem Tempo entwickelt. Allein die Top 10 erzielten 2012 14,2 Mrd. Euro und schafften es damit in nur zehn Jahren, ihren Marktanteil auf nunmehr 45,3 Prozent anwachsen zu lassen.

Auf Rang 1 liegt unangefochten Ikea (3,88 Mrd. Euro). Auch Höffner (geschätzt 2 Mrd. Euro) und die deutsche Division der österreichischen XXXLutz-Gruppe (geschätzt 1,6 Mrd. Euro) konnten ihre Spitzenpositionen halten. Auf den folgenden Plätzen gab es jedoch einige Verschiebungen. Die Tessner-Gruppe (mit Roller, Tejo und Meda Küchen) rückte weiter vor auf Rang 4 (geschätzt 1,27 Mrd. Euro), Möbel Martin kletterte auf 10 (390 Mio. Euro) und Möbel Mahler auf Position 20 (180 Mio. Euro). Erstmals im Ranking der "möbel kultur" gelistet werden die Wohnwelt Rheinfelden (inklusive Möbelmarkt Dogern und Wohnpark Binzen) sowie das Bremer Unternehmen Flamme Möbel.

Auffällig bleiben die großen Sprünge unter den Top 30. Insgesamt sieben Unternehmen erzielen zwar mittlerweile über eine Milliarde Euro. Doch bereits ab Platz elf liegt der Jahresumsatz nur noch bei gut 300 Mio. Euro, von Rang 20 bis 30 geht es dann weiter runter von 180 Mio. Euro auf 100 Mio. Euro. Das zeigt nach wie vor, trotz der Konzentration der Branchenleader, wie mittelständisch und kleinteilig sich der Einrichtungsfachhandel auch heute noch aufstellt.

Aufgrund der anhaltend hohen Bautätigkeit werden die Marktführer in Zukunft noch mehr vom gesamten Marktanteil auf sich vereinen. Im März 2013 eröffnete z. B. Hofmeister in Sindelfingen seinen neuen 40.000er. Noch im August will Möbel Mahler 74.000 qm in Neu-Ulm an den Start bringen und Porta zum Ende des Jahres in Leipzig seinen neuen 33.000 qm großen Standort eröffnen.

Lesen Sie mehr dazu in der Juli-Ausgabe der "möbel kultur".

Diese Seite teilen