123 Label zeigen auf dem Salone del Mobile.Milano Shanghai italienische Design-Exzellenz.

Salone del Mobile.Milano Shanghai

123 Label zeigen dort italienische Design-Exzellenz

Noch bis morgen, 24. November, findet der dritte Salone del Mobile.Milano Shanghai im SEC - Shanghai Exhibition Center der chinesischen Metropole statt. 123 Label sind dabei, um italienische Design-Exzellenz ins Reich der Mitte zu exportieren. Die italienische Lebensart im High-End-Bereich erfreut sich bei chinesischen Verbrauchern zunehmender Beliebtheit. Design, Kreativität und Fertigungsqualität werden wertgeschätzt.

 

„Wir sind sicher, dass diese dritte Ausgabe ein Erfolg in diesem sich schnell verändernden Markt wird, der große Erwartungen an uns hat. Die Geschichte der Industrie ähnelt der italienischen, was die ständige Suche nach Schönheit, Originalität und Eleganz angeht" sagte Claudio Luti, Präsident des Salone del Mobile. Ziel sei es den fruchtbaren wirtschaftlichen und kulturellen Dialog zwischen den beiden Ländern weiter voranzutreiben. Mehr als 20.000 Fachbesucher beim zweiten Salone del Mobile in Shanghai und über 34.000  chinesische Gäste beim Salone del Mobile in Mailand seien Beweis genug für Chinas Interesse an der italienischen Fertigung.

Italiens Botschafter in China, Ettore Sequi, ist überzeugt, dass der Salone del Mobile.Milano Shanghai dazu beigetragen hat, die kulturellen und kommerziellen Bindungen zwischen Italien und China zu stärken. “Die bilateralen Beziehungen zwischen Italien und China erleben eine neue Wachstumsdynamik. Unsere beiden Länder arbeiten bereits in verschiedenen Bereichen zusammen. Wir glauben das wirklich italienische Unternehmen die idealen Partner für chinesische Unternehmen sein können, insbesondere in Anbetracht der enormen Veränderungen, denen der chinesische Markt heutzutage gegenübersteht. Qualität, Innovation und Schönheit sind die Schlüsselfaktoren dieser Transformation“, fügt er hinzu.

Seit 2009 ist der Export von Möbeln und Leuchten nach China um 494 Prozent gestiegen. 2017 war China für Italien der siebtwichtigste Zielmarkt und überholte damit Russland. Zeitgleich stiegen die um 36,5 Prozent im Vergleich zu 2016. Für China ist Italien mit 22 Prozent der wichtigste Möbelimporteur.

Parallel zum Salone del Mobile.Milano Shanghai organisiert die Koelnmesse erstmalig vom 22. bis 24. November die Interior Design Days Shanghai (idd shanghai).

Diese Seite teilen