Sabine Faber, Geschäftsführerin der Albert Ponsel GmbH & C. KG (r.), freut sich, die traditionelle Weihnachtsspende des Unternehmens an die erste Vorsitzende des Kinderschutzbund Coburg, Bettina Dörfling, alias Ella übergeben zu können. Foto: Ponsel

Ponsel

1.000 Euro für den Kinderschutzbund Coburg

Soziales Engagement ist in der Firmenphilosophie von Ponsel fest verankert. Und so hat der Polstermöbelhersteller aus Oberfranken seine traditionelle Weihnachtsspende in diesem Jahr an den Kinderschutzbund Coburg e.V. übergeben. Der Verein unterstützt schon seit 40 Jahren im Landkreis Coburg Projekte zum Schutz der Kleinen. Im Fokus stehen dabei die Bekämpfung von Kinderarmut und die Kinderförderung in allen Altersgruppen.

„Gerade die Kinder wurden in der ganzen Pandemiephase vergessen und unsere Spende soll ein kleiner Beitrag sein, um sinnvoll das Geld an die richtige Stelle zu transportieren“, erklärt Sabine Faber, Geschäftsleitung Ponsel. Die Spende von 1.000 Euro wurde stellvertretenden im Namen aller Kinder an die erste Vorsitzende Bettina Dörfling alias Ella im kleinen Rahmen überreicht.

Diese Seite teilen