Die Hauptverwaltung von Karstadt und Kaufhof wird nach der Fusion an zwei Standorte verteilt.

Karstadt und Kaufhof

1.000 Arbeitsplätze fallen weg

Wie das „Manager Magazin“ heute berichtet, wird die Hauptverwaltung von Karstadt und Kaufhof nach der Fusion geteilt. Operative Kernbereiche wie Einkauf, Verkauf und Marketing sollen am Karstadt-Hauptsitz in Essen angesiedelt werden. Das Online-Geschäft und andere digitale Dienste sowie Teile der Buchhaltung kommen bzw. bleiben in Köln. Bisher beschäftigten beide Unternehmenszentralen rund 3.000 Mitarbeiter, davon werden nach der Trennung voraussichtlich 800 bis 1.000 Stellen an beiden Standorten abgebaut.

Diese Seite teilen