Startseite > News > Zahl der Woche: Leichte Einbußen bei der Möbelindustrie
01.12.2017 14:07 Uhr

Zahl der Woche Leichte Einbußen bei der Möbelindustrie

Industrie nach neun Monaten leicht im Minus: Die deutschen Möbelhersteller mussten von Januar bis September 2017 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum einen geringfügigen Umsatzrückgang um 0,2 Prozent auf rund 13,3 Mrd. Euro verkraften. Während der Inlandsumsatz um 0,7 Prozent nachgab, stieg der Auslandsumsatz um ein Prozent.

Weiterführende Meldungen
Zahl der Woche:
Hoher Personalkostenanteil in der Möbelindustrie
Zum Auftakt der diesjährigen Tarifrunde: Der Anteil der Personalkosten am Bruttoproduktionswert liegt in der Möbelindustrie aktuell bei 24 Prozent. mehr...
Zahl der Woche:
Weniger Mitarbeiter
Beschäftigtenzahl leicht rückläufig: Die deutschen Möbelhersteller hatten im August 2017 insgesamt 84.090 Mitarbeiter in Lohn und Brot. mehr...
Zahl der Woche:
Höhere Kapazitätsauslastung in der Möbelindustrie
Saisonbedingt gestiegen: Die quartalsweise gemessene Kapazitätsauslastung in der deutschen Möbelindustrie nahm im Oktober im Vergleich zum Juli 2017 von 85,2 Prozent auf 90,9 Prozent der betriebsüblichen Vollauslastung zu. mehr...
Zahl der Woche:
11,6 Mrd. Euro bis August
Möbelindustrie mit leichtem Umsatzplus in den ersten acht Monaten 2017: Die deutschen Möbelhersteller konnten ihren Umsatz von Januar bis August 2017 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 0,6 Prozent auf über 11,6 Mrd. Euro steigern. mehr...
Diesen Artikel...
Drucken drucken
moebel-talk.de kommentieren
Facebook bei Facebook teilen
Xing bei Xing teilen
bei Google empfehlen

Touchpoints - Küche zum Anfassen

Interaktiver Netzwerktag von der Redaktion der „möbel kultur“ und „der küchenprofi“

Social-Media

Facebook
Twitter
Youtube
Möbel Talk
Ein Unternehmen im Vincentz Network