Startseite > News > Zahl der Woche: Kein Exportmarkt wächst schneller als China
15.09.2017 11:38 Uhr

Zahl der Woche Kein Exportmarkt wächst schneller als China

Möbelexport nach China boomt: Die deutschen Möbelhersteller steigerten ihre Ausfuhren ins Reich der Mitte im ersten Halbjahr 2017 um 22,9 Prozent auf 137,7 Mio. Euro. Damit belegt China Platz 12 im Ranking der wichtigsten Exportmärkte der deutschen Möbelindustrie – kein anderer Exportmarkt innerhalb der Top 15 wächst derzeit schneller.

Weiterführende Meldungen
Zahl der Woche:
Exportquote gestiegen
Auslandsgeschäft wichtige Stütze: Die Exportquote der deutschen Möbelindustrie – dies ist der Anteil der von den heimischen Möbelherstellern ins Ausland gelieferten Ware am Gesamtumsatz der Branche – ist im ersten Halbjahr 2017 auf 32,2 Prozent gestiegen. mehr...
Zahl der Woche:
Weniger Importware
Deutschland importierte im ersten Halbjahr 2017 Möbel im Wert von rund 6,5 Mrd. Euro aus dem Ausland. mehr...
Zahl der Woche:
Exporte als Motor
Leichtes Plus im ersten Halbjahr: Die deutschen Möbelhersteller konnten ihren Umsatz von Januar bis Juni 2017 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum leicht um 0,5 Prozent auf rund 9 Mrd. Euro steigern. mehr...
Diesen Artikel...
Drucken drucken
moebel-talk.de kommentieren
Facebook bei Facebook teilen
Xing bei Xing teilen
bei Google empfehlen

Aktuell auf YouTube

Industrie 4.0:
Expertengipfel von der Deutschen Messe & „möbelfertigung“

Social-Media

Facebook
Twitter
Youtube
Möbel Talk
Ein Unternehmen im Vincentz Network