Startseite > News > XXXLutz: "Wir bringen die Marke XXXL jetzt mit Power ins Netz"
Der Webshop von XXXLutz ist jetzt offiziell gestartet.
15.10.2013 15:18 Uhr

XXXLutz "Wir bringen die Marke XXXL jetzt mit Power ins Netz"

Seit letzter Woche online - jetzt ist er offiziell gestartet: der Webshop von XXXLutz. Unter dem Namen www.xxxlshop.de steht ein Sortiment von mehr als 20.000 Artikeln rund ums Wohnen und Einrichten zur Verfügung. Und eine schrittweise Ausdehnung des Online-Angebots für sämtliche Artikel ist geplant. Der Auftritt entspricht dem der Lutz-Filialen, die Produktorientierung und rabatt- und aktionsgetriebene Darstellung mit den "Angeboten der Woche" steht im Vordergrund.

Laut XXXLutz ist der Webshop eine ideale Plattform zur ersten Information und Orientierung für die Kunden. "Wer zusätzlich eine fachliche Beratung oder unseren Service in Anspruch nehmen will, ist in eine der 27 Einrichtungshäuser bestens aufgehoben", so Helmuth Götz, Mitglied der Geschäftsführung der XXXL Möbelhäuser Deutschland. "Die Kunden können aber auch den umgekehrten Weg gehen: Sie schauen sich zuerst im Möbelhaus um, lassen sich dort beraten und schließen den Einkauf online ab." Dabei können die Käufer wählen, ob sie die Ware per XXXL-Service geliefert und montiert bekommen wollen oder ob ihnen die preisgünstigere Lieferung per Post oder Spedition reicht.

Diese enge Verknüpfung von stationär und online ist laut Helmuth Götz auch der Grund, warum der Shop unter der Dachmarke XXXL firmiert. "Wir betreiben schließlich keinen x-beliebigen Webshop für Möbel, sondern bringen die starke Marke XXXL nun mit voller Power ins Internet." Bereits seit längerem online aktiv ist das Unternehmen mit seinen Mitnahme-Märkten Mömax. Unter www.moemax.de gibt es Produkte vom Sofa über Leuchten bis hin zu Heimtextilien.

Mit dem XXXLShop.de ist XXXLutz jetzt nach Segmüller, der im August mit seinem Shop Daheim.de gestartet ist, der zweite konventionelle Filialist, der aktuell online gegangen ist. Branchenkenner gehen davon aus, dass Höffner als nächstes kommt. Das Web-Geschäft mit Möbeln und Einrichtungsgegenständen entwickelt sich aktuell mit eindeutig erhöhter Dynamik nach vorn. Der bisher geschätzte Umsatzanteil von fünf Prozent am 30-Mrd.-Kuchen der Einrichtungsbranche dürfte längst überschritten sein.

Weiterführende Meldungen
XXXLutz:
Baustart in Pforzheim
Die österreichische Unternehmensgruppe XXXLutz hat mit dem Bau seines neuen Einrichtungshauses in Pforzheim begonnen. mehr...
XXXLutz:
Ehemaliger Karstadt-Standort wird geschlossen
Was einst als eines der Vorzeige-Möbelhäuser in der Branche galt, wird nun geschlossen: der ehemalige Karstadt-Standort auf der Theresienhöhe. mehr...
XXXLutz:
Standort in Marbach wird dicht gemacht
Die Lutz-Gruppe wird ihren Standort im österreichischen Marbach am 31. Oktober schließen. mehr...
Diesen Artikel...
Drucken drucken
moebel-talk.de kommentieren
Facebook bei Facebook teilen
Xing bei Xing teilen
bei Google empfehlen

Aktuell auf YouTube

Industrie 4.0:
Expertengipfel von der Deutschen Messe & „möbelfertigung“

Social-Media

Facebook
Twitter
Youtube
Möbel Talk
Ein Unternehmen im Vincentz Network