Startseite > News > VDM: Die Trends zur "imm cologne"
Auch Erpo setzt auf filigrane Sofas.
12.01.2017 16:31 Uhr

VDM Die Trends zur "imm cologne"

Nostalgie-Charakter, Multifunktion und Design für alle: Anlässlich der gestrigen Pressekonferenz zur „imm cologne“ gab VDM-Pressesprecherin Ursula Geismann die aktuellen Möbeltrends bekannt.

Ausgehend von den gegenwärtigen Megatrends wie unter anderem Konnektivität, Gender shift, Silver Society, Mobilität, Neo-Ökologie, Urbanisierung und Gesundheit sieht sie zehn aktuelle Entwicklungen. Dazu gehören die Sehnsucht der Menschen nach Rückzug und Entschleunigung, Sicherheitsaspekte durch beispielsweise kontrollierende Apps sowie Produkte mit Nostalgie-Charakter. Die seit der vergangenen Saison bekannten Möbel in Anlehnung an das Mid Century Design erfreuen sich daher ebenso weiter hoher Nachfrage wie Klassiker aus der Bauhaus-Zeit oder den 1950er Jahren. Das „Design für Alle“ vereint Convenience, Bequemlichkeit und Erleichterung mit schicker Optik. So werden Funktion und Faulenzerei miteinander kombiniert. Eine „typisch deutsche“ Optik gibt es dabei nicht mehr, das „Welt-Design“ mit einer globaleren Formensprache kommt.

Durch die Urbanisierung werden die Menschen auf kleinerem Raum wohnen. Gefragt sind daher Möbel, die kompakter und multifunktionaler sind. Out ist das klassische Sofa. Die Modelle der kommenden Saison zeichnen sich durch Vielfältigkeit und eine filigrane Formensprache aus. Gleichzeitig verliert das Wohnzimmer an Bedeutung, während der offene Essbereich angesagt ist. Und der textile Bereich wird farbenfroh.

Zudem geht der VDM davon aus, dass das Wohnen „gesünder“ wird. Die Verbraucher bevorzugen ökologische Materialien wie Leder, Holz und Schiefer – gern auch mit Gebrauchsspuren. Weiterer Trend: Bad und Küche werden Zwillinge. Das heißt, der einstige Hygiene-Raum wird ebenso heimelig und gemütlich wie der ehemalige Funktionsraum Küche, der inzwischen einen behaglichen Wohncharakter aufweist.

Weiterführende Meldungen
VDM:
Möbelexport stieg um 1,2 Prozent - auch Importe nehmen zu
Anlässlich der gestrigen Pressekonferenz zur „imm cologne“ gab VDM-Hauptgeschäftsführer Dirk-Uwe Klaas auch die aktuellen Zahlen für den Möbelimport und -export bekannt. mehr...
VDM:
Deutsche Möbelindustrie knackt erstmals die 18-Mrd.-Umsatzgrenze
Zum dritten Mal hintereinander verzeichnet die deutsche Möbelindustrie zum Ende des Jahres 2016 ein Umsatzplus und knackt damit erstmals die 18-Mrd.-Umsatzgrenze. mehr...
VDM:
Polstermöbler aus Oberfranken verzeichnen Umsatzplus von 2,7 Prozent
Um 2,7 Prozent konnte die bayerische Polstermöbelindustrie ihren Umsatz im ersten Halbjahr 2016 steigern, wie eine interne Verbandserhebung zeigt. mehr...
Diesen Artikel...
Drucken drucken
moebel-talk.de kommentieren
Facebook bei Facebook teilen
Xing bei Xing teilen
bei Google empfehlen

Aktuell auf YouTube

Industrie 4.0:
Expertengipfel von der Deutschen Messe & „möbelfertigung“

Social-Media

Facebook
Twitter
Youtube
Möbel Talk
Ein Unternehmen im Vincentz Network