Startseite > News > Trüggelmann: Horst Trüggelmann gestorben
Horst Trüggelmann verstarb am 6. Januar.
10.01.2017 17:09 Uhr

Trüggelmann Horst Trüggelmann gestorben

Trauer um Horst Trüggelmann: Plötzlich und unerwartet verstarb der Bielefelder Möbelfabrikant am 6. Januar im Alter von 82 Jahren.

Am 1. November 1934 geboren, stand Horst Trüggelmann schon früh seinem Vater August zur Seite, der das Unternehmen Trüggelmann 1933 gegründet hatte. Bereits zu Beginn des Zweiten Weltkriegs hatte die Firma rund zehn Mitarbeiter. Waren es am Anfang überwiegend Bau- und Möbelfertigungen, später Schlafzimmer, die in kleinen Stückzahlen und weitestgehend von Hand auf Bestellung gefertigt wurden, musste unmittelbar nach dem Krieg auf die schnelle Bedarfsdeckung von Gebrauchsmöbeln umgestellt werden.

Horst Trüggelmann stellte weitsichtig die Weichen für das expandierende Unternehmen. Zu Beginn der 60er Jahre wurden Schlafraumprogramme im graziösen Stil des Rokoko, Jugendstils und höfischen Barock in Lack mit Applikationen entwickelt. Handwerkliches Können und hohe Qualität sicherten dem Unternehmen einen Platz im seinerzeitigen „Arbeitskreis deutscher Stilmöbel“ und somit in der Spitzengruppe der deutschen Markenmöbelhersteller. Mit Geschick und Erfolg erweiterte er das angebotene Leistungsspektrum im Schlaf- und Speisezimmerbereich seines Hauses und entwickelte danach komplette Ausbauprogramme vom „Boden bis zur Decke“, bot individuelle, hochwertige Möbel und Ausstattungen für alle Bereiche des Wohnens an. Seit Anfang der 90er Jahre zählen auch die von Horst Trüggelmann gegründeten Wehrsdorfer Werkstätten in der Oberlausitz zum Firmenverbund.

2009 wurde Horst Trüggelmann der goldene Meisterbrief überreicht. In verschiedenen Gremien, darunter Fachverbände und Bank-Aufsichtsräte, wirkte er aktiv mit.

Die unternehmerische Kontinuität wird nach 80 Jahren auch in dritter Generation fortgesetzt. Mit dem Eintritt von Sohn Kai in den Firmenverbund Mitte der 90er Jahre wurden weitere, neue Aktivitätsbereiche erschlossen. So entstand eine Kollektion innovativer, moderner Programme im Materialmix für den Wohn- und Schlafbereich.

Inzwischen werden die Unternehmen, die Horst Trüggelmann „mit persönlichem Einsatz und großem Weitblick viele Jahrzehnte erfolgreich geführt hat und die unter anderem auch sein Lebensinhalt waren“, von seinem Sohn Kai und seinem Cousin Jens Trüggelmann weitergeführt. Aktuell umfasst das Team rund 150 Mitarbeiter.

Weiterführende Meldungen
Diesen Artikel...
Drucken drucken
moebel-talk.de kommentieren
Facebook bei Facebook teilen
Xing bei Xing teilen
bei Google empfehlen

Touchpoints - Küche zum Anfassen

Interaktiver Netzwerktag von der Redaktion der „möbel kultur“ und „der küchenprofi“

Social-Media

Facebook
Twitter
Youtube
Möbel Talk
Ein Unternehmen im Vincentz Network