Startseite > News > Möbel Kraft: Linke fordern Tempo in Kiel
Naturschutz-Organisationen und Linke fordern Tempo in Kiel.
17.10.2016 17:32 Uhr

Möbel Kraft Linke fordern Tempo in Kiel

Nach einer neuen Vereinbarung hat Möbel Kraft bis Ende 2021 Zeit, seine Niederlassung in Kiel fertig zu stellen. Linke und Naturschützer forderten die Stadt mit dem Antrag „bauen oder gehen“ auf, vom Rücktrittsrecht Gebrauch zu machen, sollte sich die Eröffnung erneut verschieben, so die Kieler Nachrichten vom 14. Oktober.

Oberbürgermeister Ulf Kämpfer (SPD) und die Fraktionen von SPD, CDU, Grünen, SSW und FDP lehnten den Antrag jedoch im Wirtschaftsausschuss ab. „Es bestehe derzeit kein Handlungsdruck.“ Marco Höhne (Linke) kritisiert: „Zehn Jahre ab der Vertreibung der Kleingärtner auf dem Gelände müsse Kiel auf Arbeitsplätze warten. Schon das ist eine Zumutung. Wenn Möbel Kraft die Frist wieder reißt, müssen den Worten auch Taten folgen.“ Oberbürgermeister Kämpfer möchte das Projekt dennoch zu einem erfolgreichen Ende bringen und freut sich auf Möbel Kraft. Erst wenn bis 2020 nichts geschieht, würde ihm „mulmig“ werden.

Die Naturschutz-Organisationen BUND und NABU teilen jedoch die Kritik der Linken, da den Bewohnern und Kleingärtnern ein wichtiges Erholungsgebiet „vollkommen unnötig“ genommen wurde. Sie fordern, dass es einen Ablauf, wie es ihn bei Möbel Kraft gegeben habe, nie wieder geben dürfe.

Weiterführende Meldungen
Möbel Kraft:
Mehr Zeit für Kiel
Nach über fünf Jahren Diskussionen, Beschlüssen und Protesten gibt es nun einen neuen Termin für die Eröffnung von Möbel Kraft in Kiel. mehr...
Diesen Artikel...
Drucken drucken
moebel-talk.de kommentieren
Facebook bei Facebook teilen
Xing bei Xing teilen
bei Google empfehlen

Aktuell auf YouTube

Industrie 4.0:
Expertengipfel von der Deutschen Messe & „möbelfertigung“

Social-Media

Facebook
Twitter
Youtube
Möbel Talk
Ein Unternehmen im Vincentz Network