Startseite > News > Realkauf und Viva: Liquidation
01.04.2009 10:06 Uhr

Realkauf und Viva Liquidation

In Kürze wird bereits mit dem Abverkauf der Ware begonnen: Realkauf (36.000 qm) und das Mitnahmehaus "Viva" werden sauber liquidiert. Die Geschäftsführer Ulrike Bends-Buch, Harald Bends und Sohn Stephan Bends sehen offenbar keine Chancen mehr, den Möbelpalast im hartumkämpften Wettbewerb weiterzuführen. Wirtschaftsjurist Andreas Amelung aus Köln wird die Liquidation begleiten, die bis zum Sommer über die Bühne gebracht werden soll. Realkauf ist Mitglied beim Düsseldorfer Union-Verband.

Gegründet wurde das Unternehmen vor über 70 Jahren während der Weltwirtschaftskrise von Josef Buch, der bereits mit 26 Jahren ein Möbelgeschäft in der Hahnenstraße aus der Taufe hob. 1948 errichtete Buch auf der grünen Wiese eine Möbelhalle, der nur vier Jahre später die "Möbelstraße Buch" folgte. Diese bildete den Grundstein für das Hochhaus Buch an der Ecke Aachener Straße/Maarweg, so die Firmenchronik. Zum Stammhaus kam 1965 das Tochterunternehmen Realkauf in Köln-Marsdorf hinzu. 1994 folgte der Mitnahmemarkt "Viva", der in Sachen "Junges Wohnen" in seiner Zeit neue Maßstäbe setzte. 1999 eröffnete schließlich Realkauf in seiner jetzigen Größe.

Weiterführende Meldungen
Möbel Buch schließt Kölner Stammhaus
Es war eine schleichende, gleichwohl langfristig vorhersehbare Entwicklung: Im Kölner Westen fährt man zum Möbelkaufen entweder nach Köln-Marsdorf mit angrenzender Stadtgrenze zu Frechen oder in die City und/oder über den Fluß. mehr...
Diesen Artikel...
Drucken drucken
Facebook bei Facebook teilen
Xing bei Xing teilen
bei Google empfehlen
Mehr im Netz http://www.realkauf.de

Aktuell auf YouTube

Ikea:
Preview auf die neue "PS"-Kollektion

Social-Media

Facebook
Twitter
Youtube
Möbel Talk