Startseite > News > EHI: Gütesiegel gegen Gauner
Das Gütesiegel "EHI Geprüfter Online-Shop" hilft Kunden dabei, vertrauenswürdige Shops zu identifizieren.
17.10.2017 15:15 Uhr

EHI Gütesiegel gegen Gauner

Über professionell gestaltete Onlineshops, auch „Fake Shops“ genannt, die für Verbraucher meist kaum von seriösen Shops zu unterscheiden sind, bieten Cyberkriminelle vermeintlich günstige Markenware gegen Vorkasse an. Doch wer auf diese Lockangebote hereinfällt, erhält meist keine Ware oder lediglich billige Plagiate. Sein Geld sieht der Kunde in der Regel nie wieder. Das Gütesiegel „EHI Geprüfter Online-Shop“ hilft Kunden dabei, vertrauenswürdige Shops zu identifizieren, und damit sicheres ein Online-Shopping zu gewährleisten.

Nur Onlineshops, die sich einer wiederholten gründlichen Prüfung durch das EHI unterziehen, erhalten anschließend das Siegel. Über das Siegel, das laut ndr.de vom Landeskriminalamt Niedersachsen als vertrauenswürdig eingestuft und daher empfohlen wird, haben Onlinekunden die Möglichkeit, schnell und einfach zu überprüfen, ob sich hinter dem gewählten Onlineshop ein seriöser Anbieter verbirgt. Dies ist er Fall, wenn ein Klick auf das Siegel direkt zum jeweiligen Prüfzertifikat auf www.ehi-siegel.de führt. Eine Liste aller zertifizierten Shops sowie eine Auflistung betrügerischer Shops, bieten Verbrauchern zusätzliche Prüfmöglichkeiten. 

„Gefälschte EHI-Siegel lassen sich daran erkennen, dass sie zu keinem Zertifikat verlinkt sind. Fake Shops binden das Siegel meist nur als unverlinkte Bilddatei ein. Sollten jedoch Zweifel bestehen, ob der Shop tatsächlich geprüft ist, lassen sich auch alle zertifizierten Shops in einer Liste auf www.ehi-siegel.de einsehen. Hier führen wir auch eine Liste mit Shops, die unser Siegel unrechtmäßig eingebunden haben“, erklärt Martin Grützner vom EHI.

Weiterführende Meldungen
EHI-Möbelreport:
Fachhandel bietet Onlinern die Stirn
Druckfrisch: Der EHI-Möbelreport mit den aktuellen Zahlen für den Möbelhandel, den die Marktforscher im Auftrag des Mittelstandsverbundes (ZGV) jetzt fortgeschreiben haben. mehr...
EHI:
56 Prozent der Händler wollen Filialnetz ausbauen
Die Expansionsbereitschaft der Einzelhändler ist ungebrochen: Gemäß einer Studie des EHI in Kooperation mit der Hahn-Gruppe wollen über die Hälfte der befragten Handelsunternehmen (56 %) bis Jahresende neue Filialen ans Netz bringen. mehr...
EHI:
Wer gut verpackt, bekommt weniger Retouren
Die durchschnittliche Retourenquote im Onlinehandel fällt mit insgesamt rund 15 Prozent zwar eher moderat aus, in einzelnen Branchen liegen die Quoten jedoch um ein Vielfaches höher und jede Retoure kommt die Händler mit durchschnittlich rund 10 Euro pro Artikel teuer zu stehen. mehr...
Diesen Artikel...
Drucken drucken
moebel-talk.de kommentieren
Facebook bei Facebook teilen
Xing bei Xing teilen
bei Google empfehlen

Touchpoints - Küche zum Anfassen

Interaktiver Netzwerktag von der Redaktion der „möbel kultur“ und „der küchenprofi“

Social-Media

Facebook
Twitter
Youtube
Möbel Talk
Ein Unternehmen im Vincentz Network