Startseite > News > BBE-Möbel-Index: Herbstaufschwung bleibt aus
Der BBE-Möbel-Index für Oktober lag aufgelaufen bei nur noch 1,2 Punkten.
29.11.2016 09:12 Uhr

BBE-Möbel-Index Herbstaufschwung bleibt aus

Der erhoffte Nachfrageschub im Herbstgeschäft bleibt bislang aus. So lag der BBE-Möbel-Index für Oktober aufgelaufen bei nur noch 1,2 Punkten (Vormonat 1,4). Discounter, vor allem Solitäranbieter erreichten einen Wert in Höhe von 1,7 Prozent, Küchen bleiben Branchenprimus mit aufgelaufen 2,4 Punkten. Im direkten Vorjahresmonatsvergleich haben Möbel und Küchen jedoch verloren. 

Die Daten des BBE-Möbel-Index beruhen im Wesentlichen auf den Zahlen aus dem „Chefplan Online“ (CPO). Allein hier kann die BBE auf über 100 Teilnehmer aus dem Möbelhandel zurückgreifen. Diese werden z.T. aus Einzelberatungen bzw. sonstigen Eigenerhebungen wie Erfa angereichert. Grundsätzlich sind alle Betriebstypen und -größen aus verschiedenen Einkaufsverbänden, darunter Alliance, EMV, Garant Möbel und MZE, vertreten. Wobei der Fokus deutlich auf Vollsortimentern bis 10.000 qm sowie Fachmärkten und Spezialisten liegt. Der BBE-Möbel-Index wird jeden Monat gemeinsam und exklusiv von der BBE Handelsberatung München und der „möbel kultur“ veröffentlicht.

Weiterführende Meldungen
BBE-Möbel-Index:
Entwicklung im Handel recht positiv
Die Geschäfte im deutschen Möbelhandel entwickelten sich im Vergleich zum September 2015 recht positiv, so das Resultat des BBE-Möbel-Index. mehr...
BBE-Möbel-Index:
Möbel holen wieder auf
Die Entwicklung im  deutschen Möbelhandel war im August recht erfreulich. mehr...
Diesen Artikel...
Drucken drucken
moebel-talk.de kommentieren
Facebook bei Facebook teilen
Xing bei Xing teilen
bei Google empfehlen

Aktuell auf YouTube

Industrie 4.0:
Expertengipfel von der Deutschen Messe & „möbelfertigung“

Social-Media

Facebook
Twitter
Youtube
Möbel Talk
Ein Unternehmen im Vincentz Network